Rheingau-Echo vom 25.08.2011

am . Veröffentlicht in Saison 2011/2012

Markus Strauch gewinnt Vereinsmeisterschaft des TTC Lorchhausen

Um den stärksten Spieler des Vereins zu ermitteln und zur Saisonvorbereitung führte der TTC Lorchhausen am 19.08.2011 seine diesjährige Vereinsmeisterschaft durch.

Wegen der andauernden Sperrung der Lorcher Schulturnhalle fanden die Vereinsmeisterschaften des TTC erstmalig in der Vereinsgeschichte nicht in Lorch bzw. Lorchhausen statt, sondern wurde in der Ausweichtrainingsstätte in Johannisberg durchgeführt.

17 Aktive des Vereins kamen zum Meisterschaftsturnier Unter der Organisation des 1. Vorsitzenden Jürgen Dreis wurde im doppelten K.O.-System gespielt. Dabei kam es zu spannenden und sehenswerten Begegnungen. Insbesondere die beiden Jugendlichen Bernhard Weiler und Dominick Hoffmann zeigten ihre erstaunlich frühreife Spielanlage, die sie durch Siege gegen Spieler der ersten Mannschaft unter Beweis stellten.

Die Meisterschaft trugen dann aber doch die arrivierten Spieler unter sich aus. Anja Hoffmann spielte im Finale der Hauptrunde gegen ihren Bruder Markus Strauch, musste sich aber geschlagen geben. Im Finale der Trostrunde verlor sie gegen den ebenfalls in der ersten Mannschaft spielenden Mario Kneissl. Anja Hoffmann wurde damit Dritte des Vereinsturniers.

Kneissl rückte in das Turnier-Finale vor, in dem Markus Strauch bereits auf ihn wartete. Dass Mario Kneissl das Finale überhaupt erreicht hatte, erstaunte an diesem Abend nicht wenige. Denn in der Hauptrunde ist Kneissl früh an Dominick Hoffmann gescheitert und stand in der Trostrunde mehrfach am Rande einer Niederlage. Doch gegen den an diesem Abend einzig ungeschlagenen Markus Strauch war auch für Mario Kneissl kein Kraut gewachsen. Kneissl verlor das Finale 1:3 und Markus Strauch wurde zum verdienten Vereinsmeister gekürt.

Vierter wurde Kai Herrmann, der mitten in der Saisonvorbereitung steckt und noch nicht sein spielerisches Reservoir ausgeschöpft hat. Verdient belegten die Jugendlichen Bernhard Weiler und Dominick Hoffmann die Plätze fünf und sechs. In den nächsten Jahren werden die beiden bei der Vereinsmeisterschaft ein gewaltiges Wörtchen mitreden.

Rheingau-Echo vom 01.03.2012

am . Veröffentlicht in Saison 2011/2012

Bezirksliga

TTC Lorchhausen – TTC Walsdorf     9:3

Die erste Mannschaft ist endlich wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt und landete mit dem überzeugenden 9:3 Sieg in Walsdorf den langersehnten Befreiungsschlag nach vier Niederlagen in Folge.

Der TTC ging durch Doppelerfolge von Gregor Baier/Tobias Michel und Detlev Pohl/Klaus Weiler mit 2:1 in Führung.

Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich zog der TTC durch Siege von Gregor Baier, Detlev Pohl, Kai Herrmann, Tobias Michel und Klaus Weiler auf 7:2 davon. Durch weitere Siege von Markus Strauch und Detlev Pohl siegte der TTC letztlich souverän.

Bezirksklasse

TTC Lorchhausen II - TV Bierstadt 3:9

Neben Jan-Peter Goedel und Viktor Kröger fiel kurzfristig auch noch Christian Weiler aus, so dass man die Gäste mit dreifachem Ersatz empfangen musste. Kai Winkel, Mario Pohl und Sven Weiler verkauften sich allerdings gut, ohne dabei aber punkten zu können.

Klaus Weiler/Steffen Ziesen konnten zunächst das Eröffnungsdoppel gewinnen und anschließend auch beide den an zwei gesetzten Bierstädter deutlich schlagen. Peter Breitscheidt gab sein erstes Einzel leider sehr unglücklich ab, so dass es bei den drei Gegenpunkten blieb.

Am nächsten Wochenende muss die zweite Mannschaft in Kostheim erneut ohne Viktor Kröger antreten. Außerdem fehlt Steffen Ziesen. Danach dürften aber die personellen Engpässe weitgehend der Vergangenheit angehören, zumal dann auch die Jugendspieler Dominick Hoffmann und Bernhard Weiler für weitere Spiele zur Verfügung stehen.

Kreisliga

TV Bad Schwalbach III – TTC Lorchhausen III 8:8

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete das Spiel der dritten Mannschaft in Bad Schwalbach. Beim TTC wechselten sich Licht und Schatten ab.

In den Doppel zeigten lediglich Markus Breitscheid und Mario Pohl eine gute Leistung und verhinderten einen größeren Rückstand. Thomas Weiler kämpfte in seinem ersten Einzel mehr mit sich und seiner Erkältung als dem Gegner, konnte aber schließlich allen Widrigkeiten trotzen und verkürzte nach der Niederlage von Anja Hoffmann auf 2:3. Das mittlere Paarkreuz mit Markus Breitbach und Kai Winkel zeigte eine famose Spielanlage und überzeugte mit zwei Siegen. Die 4:3 Führung verspielte das hintere Paarkreuz mit enttäuschenden Leistungen. Doch das vordere und mittlere Paarkreuz waren an diesem Tag nicht zu stoppen. Der verschnupfte Thomas Weiler, die nervenstarke Anja Hoffmann, der lauffreudige Markus Breitbach und der leichtfüßige Kai Winkel besiegten ihre Gegner und sicherten dem TTC vorzeitig das Unentschieden. Den Sieg verspielte das hintere Paarkreuz mit Mario Pohl und Matthias Ott, die ihre Chancen zum Sieg nicht nutzen konnten.

1. Kreisklasse

TTC Lorchhausen IV vs. SV Hallgarten III 9:7

Im dritten Spiel der Rückrunde empfing der TTC den Tabellendritten SV Hallgarten bei dem die Mannschaft in der Hinrunde noch klar mit 4:9 unterlag. Kapitän Michael Holdinghausen gab nach dem guten Abschneiden in den ersten beiden Rückrundenspielen das Ziel Unentschieden aus. Die in der Vorrunde eklatante Doppelschwäche scheint ausgemerzt. Jürgen Dreis/Marcus Stegemann und Silvia Muckermann/Lutz Kurek  gewannen ihre Doppel im fünften Satz. Wolfgang Nentwig/Michael Holdinghausen hatten bereits im vierten Satz alles klar gemacht und so stand es 3:0 nach den Doppel.  Das Glück aus dem Doppel verlies Silvia Muckermann in ihrem ersten Einzel. Gegen Kunze musste sie sich im fünften Satz knapp mit 11:8 geschlagen geben. Auch Wolfgang Nentwig unterlag gegen den stark aufspielenden Engelmann, so dass der SV Hallgarten auf 3:2 verkürzte. Im mittleren Paarkreuz baute Michael Holdinghausen die Führung in einem ungefährdeten Sieg gegen Mauer auf 4:2 aus. Mit einer Niederlage von TTC-Präsident Jürgen Dreis gegen Koch stand es kurze Zeit später nur noch 4:3. Lutz Kurek und Marcus Stegemann bauten die Führung auf 6:3 aus. Das Spiel wogte aber weiter hin und her.  Hallgarten konterte und gewann die nächsten drei Einzel und glich erstmals im Spielverlauf aus. 6:6.  Lorchhausen erhielt jetzt Unterstützung der zweiten Mannschaft, die zu dieser Zeit bereits ihr Spiel beendet hatte. Koch konnte gegen Michael Holdinghausen die ersten beiden Sätze gewinnen. Im dritten Satz setzte sich Holdinghausen dann aber mit 15:13 denkbar knapp durch und konnte die folgenden beiden Sätze und damit das Spiel für sich entscheiden. 7:6 für den TTC. In der Folge musste Lutz Kurek sich geschlagen geben. Wieder Ausgleich. 7:7. Während sich das Abschlussdoppel schon warm spielte zeigte Marcus Stegemann seine Willensstärke. Wie bereits in seinem ersten Einzel spielte er auch gegen Holger Nitze über fünf spannende Sätze. Er hatte am Ende mit 11:9 aber das glücklichere Händchen. 8:7. Die Zielvorgabe des Kapitäns war erreicht. Was jetzt folgte war die Kür, die Wolfgang Nentwig und Michael Holdinghausen fast fehlerfrei absolvierten. Glücklich aber nicht unverdient gewinnt die vierte Mannschaft des TTC Lorchhausen gegen den SV Hallgarten III und schiebt sich an diesem Abend um zwei Plätze nach vorne.  Am Donnerstag geht es dann zum aktuellen Drittplatzierten nach Breithardt. Aber was sagen Tabellenplätze schon aus wenn Männer mit Frau ihre Doppelstärke wieder gefunden haben.

3.    Kreisklasse

TTV Bad Schwalbach V – TTC Lorchhausen V

Die fünfte Mannschaft des TTC Lorchhausen musste nach Bad Schwalbach fahren und traf auf einen starken Gegner. Zwar hieß es am Ende 6:2 für den TTC, aber der Spitzenreiter musste mächtig kämpfen um die Punkte mit nach Lorchhausen zu nehmen.

Das Spitzendoppel Steffen Michel/Ronnie Golowacz gewann erwartungsgemäß 3:1 und brachte Lorchhausen 1:0 in Führung. Christian Büschenfeld/Sven Weiler mussten ihr Doppel abgeben.Im ersten Einzel des Abends verlor Steffen Michel trotz großen Kampfes sein Einzel im fünften Satz gegen Patrick Fox und Schwalbach ging mit 2:1 in Front.Ronnie Golowacz, Christian Büschenfeld und Sven Weiler drehten dann allerdings das Spiel zu einer 4:2 Führung zum Ende der ersten Einzelserie.

Steffen Michel beendet mit dem Sieg gegen E. Biesel seine Negativserie von 3 Niederlagen in Folge und brachte den TTC endgültig auf die Siegerstrasse. Den sechsten und letzten Punkt holte in einem spannenden Spiel Ronnie Golowacz gegen P. Fox.

Bezirkspokalendrunde der Jugend

Bei der Bezirkspokalendrunde in Eschborn verpasste die erste Jugendmannschaft nur hauchdünn eine Sensation und somit den bislang größten Erfolg der Vereinsgeschichte im Nachwuchsbereich. Die erste Runde bescherte dem Team, bestehend aus Dominick Hoffmann, Bernhard Weiler und Markus Thewes ein Freilos, denn der zugeloste Gegner aus Eibingen hatte kurzfritig abgesagt. Nach endloser Wartezeit trafen die Jungs im Halbfinale dann auf den Neuenhainer TTV, der es dem TTC sehr schwer machte: bis zum 2:2 Zwischenstand war die Partie völlig offen und eine Niederlage im Bereich des Möglichen. Aber letztendlich konnten Bernhard Weiler (2), Dominick Hoffmann (1) sowie beide Spieler als Doppel die nötigen Punkte zum Sieg erkämpfen.

Im Finale kam es dann zum Duell mit der SG Oberbiel. Von der Papierform her das zu erwartende Endspiel. Im Gegensatz zum letzten Duell musste sich Dominick Hoffmann diesmal seiner Gegnerin Karolin Schäfer mit 1:3 geschlagen geben und auch Bernhard Weiler verlor gegen Michael Merkel nach sehenswerten Ballwechseln schließlich klar mit 0:3. Erst Markus Thewes mit einem sicheren 3:0 über Tim Neumann hielt die Mannschaft im Spiel. In ihrem wohl besten Doppel der Saison besiegten Hoffmann/ Weiler ihre Gegenüber Merkel/Schäfer nach 0:1 Satzrückstand mit 3:1 und sorgten so für den 2:2 Ausgleich. Der an diesem Tag unbezwingbare Michael Merkel sorgte mit einem 3:0 über Dominick Hoffmann für die 3:2 Führung der Gäste von Oberbiel. Danach wurde die Partie richtig dramatisch: Markus Thewes musste gegen Karolin Schäfer einen schnellen 0:2 Satzrückstand hinnehmen, ehe er dann aber mit einer Superleistung erstmal den Satzausgleich herstellen konnte. Am Nebentisch begann bereits die Schlusspartie Bernhard Weiler gegen Tim Neumann.  Bernhard Weiler konnte den ersten Satz klar gewinnen. Inzwischen entwickelte sich im fünften Satz der Partie Thewes/Schäfer eine atemberaubende Spannung, die darin gipfelte, dass Markus Thewes bei 8:10 Rückstand die Nerven behielt und zum 10:10 ausgleichen konnte. Danach konnte er sogar mit 11:10 in Führung gehen und es trennte das Team quasi nur noch ein Punkt vom möglichen Sieg, da auch am Nebentisch Bernhard Weiler den 2. Satz am gewinnen war. Doch Karolin Schäfer gelangen dann drei Punkte in Folge zum 13:11 und somit zum 4:2 Gesamtsieg, weil Bernhard Weilers Partie nicht mehr zählte. Als Vize verpasste die Jugend des TTC die Möglichkeit, auf Hessenebene weiterzuspielen. Trotz Allem ein schöner Erfolg.  

Rheingau-Echo vom 08.09.2011

am . Veröffentlicht in Saison 2011/2012

Bezirksliga

TTC Lorchhausen - VfR Wiesbaden 2:9

Die erste Mannschaft des TTC Lorchhausen musste sich im Gastspiel in Wiesbaden eingestehen, dass die Vergabe der diesjährigen Meisterschaft nur über den VfR Wiesbaden führen wird. Verstärkt durch den Bezirksoberligaspieler Jörn Schulz aus Erbenheim war der VfR eine Klasse stärker und gewann auch in der Höhe verdient. Allerdings gelang den Lorchhäusern auch wenig an diesem Abend. Lediglich Gregor Baier und Detlev Pohl konnten mit ihren Einzelpunkten Gegenwehr leisten.

Im nächsten Spiel beim aktuellen Vizemeister RW Biebrich III erwartet den TTC wieder eine schwere Aufgabe, bei der Gregor Baier ersetzt werden muss.

Bezirksklasse

TTC Lorchhausen II - TV Erbenheim III 9:4

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die zweite Mannschaft in der Bezirksklasse die ersten Punkte erzielen. Allerdings war der Spielverlauf erheblich knapper, als es der deutliche Sieg vermuten lässt. Nach den Doppel führte der TTC Lorchhausen durch Klaus Weiler/Jan-Peter Gödel und Viktor Kröger/Peter Breitscheidt mit 2:1. Dabei gelang es Klaus Weiler/Jan-Peter Gödel im fünften Satz sechs Matchbälle in Folge abzuwehren. Durch Punkte von Klaus Weiler, Viktor Kröger und dem „jungen“ dritten Paarkreuz mit Christian Weiler und Dominick Hoffmann konnte die Führung auf 6:3 ausgebaut werden. Nachdem Jan-Peter Gödel das zweite Einzel knapp im fünften Satz gewann und Viktor Kröger einen 0:2 Satzrückstand noch in einen Sieg ummünzte, machte  Peter Breitscheidt den Gesamtsieg in seinem zweiten Einzel perfekt.

Besonders zu erwähnen ist die abgeklärte Leistung des Jugendspielers Dominick Hoffmann in seinem ersten Einsatz in der Bezirksklasse der Herren.

Kreisliga

SV Hallgarten II - TTC Lorchhausen III 9:4

Nach gutem Start kam der TTC gegen den SV Hallgarten unter die Räder. Nach den Doppel und den ersten Einzel resultierte für den TTC eine Führung von 3:1 bzw. 4:2. Doch den gewonnenen vier Spielen konnte der TTC kein weiteres hinzufügen. Die Einzelsiege errangen Anja Hoffmann und Jugendspieler Markus Thewes. Anja Hoffmann reüssierte in dem Spiel gegen den deutlich höher eingeschätzten Mathias Sickold. Markus Thewes gefiel neben seiner guten technischen Anlage durch ein für sein Alter erstaunlich reifes Spielverständnis.

Pokal 1. Kreisklasse

SV Ramschied - TTC Lorchhausen IV 3:4

In der ersten Pokalrunde traf die vierte Mannschaft des TTC auf den SV Ramschied. Ramschied war mit den Spielern Koschade, Fuhs und Bernhauer nahezu in Bestbesetzung und konnte den besseren Start für sich verbuchen. Während Wolfgang Nentwig auf Lorchhäuser Seite punkten konnte, verloren Marcus Stegemann und Michael Holdinghausen klar. Auch das Doppel Wolfgang Nentwig/Michael Holdinghausen konnte für den TTC nicht punkten. So stand es 1:3 für Ramschied. Nach dem bisherigen Spielverlauf rechneten sich die Spieler des TTC kaum noch Chancen aus, alle restlichen Partien und damit das Spiel überhaupt zu gewinnen.

Wolfgang Nentwig gewann auch sein zweites Einzel und gefiel neben der sportlichen Leistung auch durch sein Fairplay. Marcus Stegemann hatte zu Beginn seiner Partie Mühe und gab den ersten Satz gegen Martin Bernhauer aus der Hand. Erst danach fand er in sein Spiel und entschied die nächsten drei Sätze für sich und glich zum 3:3 aus. Nun lag es nur in der Hand des Mannschaftsführers Michael Holdinghausen die bereits verloren geglaubte Begegnung noch für den TTC zu entscheiden. Einem Pokalfight angemessen wurde diese Partie erst im 5.Satz entschieden.

Pokal 3. Kreisklasse

TG Eltville  -  TTC Lorchhausen V   2:4

Zum Saisonauftakt trat die fünfte Mannschaft des TTC Lorchhausen zum Pokalspiel in Eltville an.  Im ersten Spiel des Tages lies Gerhard Lindstädt dem TTC-Spieler Ronnie Golowacz keine Chance: Eltville ging mit 1:0 in Führung. Steffen Michel setzte sich klar gegen Thomas Hulbert  in drei Sätzen durch und glich aus. Sven Weiler konnte sich ebenfalls gegen Hans Bender durchsetzen, gleichbedeutend mit der Führung für Lorchhausen. Im anschliessenden, atemberaubenden Doppel setzten sich Steffen Michel/Ronnie Golowacz mit 3:1 in Sätzen gegen das Doppel Lindstädt/Bender durch und konnten die Führung auf 3:1 ausbauen. Das Einzel Steffen Michel gegen Gerhard Lindstädt entschied der Eltviller klar für sich und verkürzte auf 3:2. Im anschliessenden Spiel machte Ronnie Golowacz, der Kapitän der Lorchhäuser, gegen Hans Bender den Sack zu und errang den entscheidenden vierten Punkt. Somit hat sich die fünfte Mannschaft für die Pokalendrunde im Januar 2012 in Wallrabenstein qualifiziert.

Rheingau-Echo vom 16.02.2012

am . Veröffentlicht in Saison 2011/2012

Bezirksliga

TTC Lorchhausen  – VfR Wiesbaden II          4:9

Nach der erneuten Niederlage gegen den direkten Tabellennachbarn VfR Wiesbaden II ist die erste Mannschaft auf den drittletzten Tabellenplatz abgerutscht. Einzig der stark spielende Markus Strauch mit zwei Einzelsiegen, Kai Herrmann und Ersatzmann Jan-Peter Goedel konnten für Zählbares sorgen. Markus Strauch hat mit seinem 17. Sieg in dieser Saison den Sprung unter „die oberen Zehntausend“ geschafft. Er steht in der Deutschen Rangliste aktuell auf Position 8604. In den nächsten Spielen geht es für den TTC in erster Linie darum, den Klassenerhalt sicherzustellen.

Bezirksklasse

Hausener SV - TTC Lorchhausen II 5:9

Verletzungsbedingt musste die zweite Mannschaft auf Viktor Kröger und Peter Breitscheidt verzichten. Dafür kamen Mario Pohl und Jugendspieler Bernhard Weiler zum Einsatz. Da auch die Gastgeber nicht in Bestbesetzung antreten konnten, entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Lorchhausen pokerte bei der Doppelaufstellung, so dass die beiden Jüngsten, Christian und Bernhard Weiler, als drittes Doppel gemeinsam antreten konnten. Jan-Peter Gödel/Steffen Ziesen gewannen ihr Doppel, während Klaus Weiler/Mario Pohl gegen das Hausener Spitzendoppel zwar einen 0:2 Satzrückstand egalisieren konnten, dann aber doch im fünften Satz verloren.

Nach Abwehr von zwei Matchbällen gewannen Christian und Bernhard Weiler tatsächlich ihr Doppel; sie brachten damit den TTC knapp in Führung. Anschließend setzte sich Klaus Weiler mit 11:9 im fünften Satz gegen K. Möbus durch, während Jan-Peter Gödel gegen M. Meisner unterlegen war. Durch weitere Siege von Steffen Ziesen und Bernhard Weiler konnte die Führung mit 5:4 gehalten werden. Zu Beginn der zweiten Einzelrunde setzte sich Klaus Weiler nach umkämpften vier Sätzen gegen seinen Angstgegner M. Meisner durch. Der Geisenheimer Jan-Peter Gödel setzte sich im fünften Satz gegen M. Möbus durch. Steffen Ziesen zeigte auch in seinem zweiten Einzel, dass er nicht nur als Jugendtrainer eine gute Figur macht. Er baute die Führung auf 8:4 aus. Die Hausener verkürzten zwar noch einmal auf 5:8. Waren am Ende aber chancenlos. Bernhard Weiler lieferte in seinem zweiten Einzel ein erstaunlich routiniertes Gesellenstück ab. Mit dem Sieg in Hausen dürften die letzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigt sein.

Kreisliga

TTC Lorchhausen III - TV Bärstadt 9:5

Dank einer guten Mannschaftsleistung erzielte der TTC einen letztlich ungefährdeten Sieg gegen den Tabellenletzten Bärstadt. Bärstadt leistete aber während der ganzen Spielzeit bewundernswerte Gegenwehr und gab sich nie auf.

Überraschend war bereits der Verlauf der Doppel. Thomas Weiler/Anja Hoffmann siegten erwartungsgemäß gegen das zweite Doppel der Gäste. Kai Winkel und Matthias Ott hatten in jedem der fünf gespielten Satzbälle, verloren aber die beiden ersten Sätze trotzdem. Die Wende gelang und im letzten Satz führte die hohe Fehlerquote des Bärstädter Doppels Roy Wörsdörfer/Götz Bachmann zu einem unerwarteten Sieg der schwächer eingeschätzten Lorchhäuser.

Markus Breitbach und Mario Pohl verkauften sich dagegen völlig unter Wert und verloren verdient in drei Sätzen. Die knappe Führung (2:1) war aber sofort wieder verspielt: Der verletzte Thomas Weiler unterlag trotz großem Kampf in fünf Sätzen, ebenso wie Anja Hoffmann, die sich auch knapp in fünf Sätzen geschlagen geben musste. Bärstadt ging 3:2 in Führung. Kai Winkel und Markus Breitbach holten die Führung für Lorchhausen wieder zurück. Der gelernte Bankkaufmann Kai Winkel gelang trotz unökonomischer Spielweise ein Sieg gegen Rolf Besier. Das Geburtstagskind Markus Breitbach mühte sich gegen Götz Bachmann und behielt am Ende die Oberhand. Mario Pohl blieb gegen Matthias Schäfer unter seinen Möglichkeiten und verlor nach fünf Sätzen trotz Matchbällen in der Verlängerung. Matthias Ott präsentierte sich im Vergleich zur Vorrunde deutlich verbessert und lies Jens Mernberger keine Chance (in der Hinrunde verlor er noch 0:3). Der TTC führte zur Halbzeit nur knapp mit 5:4. In der zweiten Serie machte der TTC es besser. Bis auf Kai Winkel gewann jeder Spieler sein Einzel, wobei der Sieg von Matthias Ott nicht mehr in die Wertung einging.

Das harmonische Miteinander während des Spiels wurde im Anschluss mit einem gemeinsamen Essen der beiden Mannschaften fortgesetzt.

1. Kreisklasse

SV Ramschied - TTC Lorchhausen IV 9:4

Nach dem Sieg über den Tabellenzweiten TUS Hahn II stand das Spiel gegen den Spitzenreiter aus Ramschied auf dem Spielplan. Ohne große Erwartungen begab sich die vierte Mannschaft entspannt auf den verschneiten Weg im Wispertal nach Ramschied.

In den Doppel konnte Lorchhausen nicht an die guten Leistungen gegen Hahn anknüpfen. Jedoch zeigte das Doppel Jürgen Dreis/Marcus Stegemann, dass auch sie eine gute Kombination darstellen. So lag der TTC nach den Doppel 2:1 hinten. Silvia Muckermann, Wolfgang Nentwig und Jürgen Dreis waren gegen souverän spielende Ramschieder chancenlos und so stand es nach kurzer Zeit bereits 5:1.

Dann deutete sich aber eine Wende im Spiel an. Nachdem Michael Holdinghausen den seit 18 Spielen ungeschlagenen Christian Weiler mit 3:1 in seine Schranken verwiesen hatte, gewannen auch Luzian Kurek und Marcus Stegemann ihre Spiele deutlich. Lorchhausen verkürzte auf 5:4.

Silvia Muckermann hatte in ihrem zweiten Einzel den Sieg und damit den Ausgleich für den TTC bereits vor Augen, musste sich jedoch im fünften Satz knapp geschlagen geben. Die weiteren Siege verbuchte Ramschied auch auf ihrer Habenseite. Am Ende stand ein verdienter Sieg für Ramschied, der jedoch deutlich knapper hätte ausfallen können.

Jugend Bezirksoberliga

SG 08 Oberbiel - TTC Lorchhausen I 6:2

TV 1881 Bierstadt - TTC Lorchhausen I 1:6

Gegen den Tabellenführer Oberbiel verpasste der TTC-Nachwuchs ein besseres Ergebnis. Nach den Doppel stand es 1:1 durch den Erfolg von Dominick Hoffmann/Bernhard Weiler, während Jasmin Hoffmann/Markus Thewes diesmal chancenlos waren. Bernhard Weiler, dem man einen trainingsbedingten Rückstand anmerkte, hatte gegen den Ranglistenersten Michael Merkel das Nachsehen. Dominick Hoffmann konnte in souveräner Manier Karolin Schäfer bezwingen. Danach vergab Markus Thewes leichtfertig die Führung, da er trotz einer 2:0 Satzführung die Partie noch abgeben musste. Auch Jasmin Hoffmann konnte nicht punkten, obwohl sie einen 0:2 Satzrückstand noch egalisierte, dann aber im fünften Satz das Nachsehen hatte. Im zweiten Durchgang konnte auch Dominick Hoffmann trotz starker Gegenwehr nicht gegen Merkel gewinnen. Bernhard Weiler gelang es trotz meisterhafter Aufholjagd nicht, gegen Schäfer zu punkten. Fazit: ein Spiel der vergebenen Chancen. Damit dürfte die Meisterschaft zugunsten von Oberbiel gefallen sein. Als neue Zielvorgabe wurde jetzt der zweite Tabellenplatz ausgegeben.

Gut erholt von der Niederlage der Vorwoche zeigte sich die erste Jugendmannschaft dann beim Auswärtsspiel in Bierstadt. Die bekannte Doppelstärke bescherte eine schnelle 2:0 Führung, jedoch musste der TTC etwas überraschend den Anschluss hinnehmen, weil Bernhard Weiler knapp im fünften Satz mit 9:11 verlor. Besser machte es Dominick Hoffmann, der sich ebenfalls knapp im fünften Satz durchsetzen konnte. Jasmin Hoffmann und Markus Thewes sorgten in souveräner Art für die komfortable 5:1 Führung, die Dominick Hoffmann mit seinem zweiten Einzelerfolg zum 6:1 Sieg abschloss. Bernhard Weilers zweites Einzel kam leider nicht mehr in die Wertung.

Schüler A Kreisklasse

TTC Lorchhausen - TTC Wallbach    6:3

Gegen den Gast aus Wallbach zeigten Lorchhausens Kleinsten erneut eine famose Leistung. Christina Mayer verlor ihre beiden Einzel unglücklich und denkbar knapp. Der Sieg hätte sonst durchaus noch höher ausfallen können. Für Lorchhausen spielten die Doppel Christian Schneider/Christina Mayer (1) und Ivo Zell/Jan Breitbach (1), sowie in den Einzel Christian Schneider (1), Christina Mayer , Ivo Zell (2) und Jan Breitbach (1). Durch diesen Sieg haben sich die Schüler auf den zweiten Tabellenplatz gespielt.

 

Hallenzeiten

Dienstag 19.30-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)               Samstag 11.00-13.00 Uhr Nachwuchstraining 
Mittwoch 16.00-17.00 Uhr  Leistungsgruppe Nachwuchs   Samstag 13.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 16.00-17.30 Uhr Bambinis und Nachwuchs   Sonntag 10.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 18.00-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)