Mai 2014: Reaktion von Natascha Behrens, TSV Geismar, betroffene Spielerin

Geschrieben von Anja Hoffmann. Veröffentlicht in Damen in Herrenmannschaften

Reaktion von Ntascha Behrens, Herren KL Frankfurt 2, TuS 1860 Hausen 3


Wir spielen mit zwei Damen in der Kreisliga-Mannschaft der Herren: Andrea Seifert an 1 und ich an 5. Beide haben wir deutlich positiv gespielt und einen großen Beitrag zum jetzt zweiten Platz beigetragen. 

Wir spielen nächste Woche ein vorsorgliches Aufstiegsspiel, und wir spielen auch beide mit. Gerne würden wir mit aufsteigen. Denn wenn unsere Herren ohne uns aufsteigen (abgesehen davon, dass ein Klassenerhalt dann für sie sehr schwer werden wird), müssten wir in die vierte Mannschaft, und die steigt in die 2. Kreisklasse ab. 

Da ich schon in der Mitte Kreisliga deutlich positiv gespielt habe, kommt das für mich nicht in Frage. Andrea hat früher Regionalliga gespielt, ich meistens Oberliga, zuletzt aber in Niedersachsen. Hier im Rhein-Main-Gebiet wäre die nächste Oberligamannschaft in Hattersheim, ca 35 min Autofahrt. Aber die ist ja eigentlich auch komplett. Wenn wir also aufsteigen, weiß ich nicht, ob wir weiterspielen.

Aus privaten Gründen ist es für Andrea und mich natürlich einfacher, vor der Haustür zu spielen. Andrea hat Familie und ich bin als Ärztin beruflich sehr eingespannt. Ich kann nicht für jedes Training 45 min fahren. Wir hatten in Hausen mal zwei Mannschaften gleichzeitig in der Regionalliga, aber durch Wegzüge usw. sind wir noch noch drei Damen auf dem Meldebogen. Es kam kein Nachwuchs nach, wie Du auch schon bemerkt hast. 

Zuletzt hat sich die einzige Damenmanschaft durch Umzüge, Krankheit und Schwangerschaft aufgelöst. Das ist ja der natürliche Vorgang bei mangelndem Nachwuchs. Die Nachwuchsgewinnung kostet Geld und gute Trainer und selbst dann in der heutigen G8-Zeit und dem Leistungsdruck wird es sehr schwer.
Auch bei den Herren kommen keine jungen Spieler nach.

Wir würden außerdem gerne höher Ersatz spielen, klar, und finden die Regelung so auch ungerecht. Auch unser Verein wäre dankbar, wenn wir eine Mannschaft höher Ersatz spielen könnten. Sie können ja aus unserer Mannschaft nur vier Leute fragen.

Die Damen-Regelungen sind in jedem Bundesland unterschiedlich, was bei fast deutschlandweit einheitlichem TTQR ja auch merkwürdig ist: Im Norden dürfen sie teilweise höher spielen, in Bayern teilweise gar nicht mitspielen (ich weiß nicht, ob das nach Bezirk oder Landesverband geht).

Ich sehe es nicht so, dass wir den Damensport kaputtmachen. Im Gegenteil, durch das Spiel gegen die Herren habe ich mich verbessert und welche Frau spielt nicht lieber in einer Damenmannschaft, wenn dies problemlos möglich ist: Keine Fragen wegen Umkleideräumen, ein besseres Teamverständnis, drei Einzel, kürzere Wartezeiten zwischen den Spielen, insgesamt kürzere Spiele usw.

Unsere Gegner bei den Herren spielen sehr gerne gegen uns und sehen das als eine sportliche Herausforderung. Mir wurde sogar von einer Herrenmannschaft ein Wechsel angeboten ! Also, das Verhältnis ist sehr freundschaftlich.

(...) Das alles kann für uns schon zu spät sein, und ich befürchte, dass mindestens eine von uns bei einem Aufstieg nicht mehr regelmäßig spielen wird. Damit gehen also eher Frauen für den Sport verloren, und das will ja auch keiner. 
(...)
Was übrigens außerdem schade ist, dass wir, wenn wir noch eine oder zwei Damen reaktivieren würden, wieder in der Kreisliga anfangen müssten, und das kommt für uns nicht in Frage, dann sind wir 50, bis wir gleichwertige Gegnerinnen haben, und schlagen uns vorher jahrelang die Abende um die Ohren. Das würde auch kein Mann machen. Und Andrea und ich haben das zu unseren Anfangszeiten bei den Damen schon gemacht.

Würde mich freuen, von Dir auf dem laufenden gehalten zu werden,
viele Grüße, Natascha

 

Hallenzeiten

Dienstag 19.30-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)               Samstag 11.00-13.00 Uhr Nachwuchstraining 
Mittwoch 16.00-17.00 Uhr  Leistungsgruppe Nachwuchs   Samstag 13.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 16.00-17.30 Uhr Bambinis und Nachwuchs   Sonntag 10.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 18.00-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)