Mai 2014: Reaktion aus dem Kreis Waldeck-Frankenberg

Geschrieben von Anja Hoffmann. Veröffentlicht in Damen in Herrenmannschaften

Reaktion aus dem Kreis Waldeck-Frankenberg

 

Hallo Anja,

unser "Problem" hat sich für uns vorerst erledigt, da Ute zur kommenden Saison, nach ca. 15 Jahren Kreisliga Herren, zum SV Rennertehausen wechselt. Die Damenmannschaft ist in die Hessenliga aufgestiegen und hat daraufhin Ute angesprochen. Rennertehausen gehört zu unserem Sportkreis und Ute passt aufgrund Ihrer QTTR-Werte in diese Mannschaft, hat sogar den höchsten Wert. Es hat sie die sportliche Herausvorderung gereizt.

Die ersten Jahre hatten wir keine Probleme in Sachen Bezirksklasse, da wir uns im gesicherten Mittelfeld bewegt haben. Aber vor ca. 8 Jahren waren wir plötzlich unerwartet "Herbstmeister" und haben uns daraufhin erstmals ernsthaft mit dem Thema befasst. HTTV nachgefragt - Ergebnis ist Euch bekannt. Also haben wir es auf einer anderen Schiene versucht.

 

Unsere Bezirksklasse besteht nur aus Mannschaften aus unserem Sportkreis, kommt durch eine Gebietsreform vor ettlichen Jahren. Also haben wir versucht mit Einverständnis aller dort spielenden Vereine eine Ausnahmeregelung zu bekommen. Aber diese wurde dort von, für uns einer erschreckend hohen Mehrheit abgelehnt. Wir sind dann doch aufgestiegen weil Ute in der Rückrunde schwanger geworden ist, und haben dann ein Jahr ohne Ute Bezirksklasse gespielt und am Ende wieder abgestiegen und mit Ute dann weiter Kreisliga gespielt.

Zweimal haben wir seitdem als Tabellenzweiter bzw. Dritter auf den Aufstieg verzichtet, als dann ein Nachrücker gebraucht wurde. Die Krönung allen Übels ist aber der Kreispokal, den wir zweilmal mit Ute gewonnen haben, wo dann Ute auf Bezirksebene auch nicht spielberechtigt war.

Seit einigen Jahren muß bei uns der Tabellenzweite Relegation für einen vorsorglichen "Nachrücker" für die Bezirksklasse spielen (falls jemand dort zurückzieht, oder aus anderen Gründen die Klasse nicht die Sollstärke erreicht), denn in unserem Sportkreis gibt es zwei Kreisligen (Nord und Süd), kommt noch von der Gebietsreform her. Die Jahre zuvor haben die Spiele meist nicht stattgefunden, weil irgendwehr immer verzichtet hat. Jetzt sind diese Spiele "Pflichtermine" und werden bei nichantreten mit einer saftigen Strafe belegt. "Dummerweise" sind wir zweiter geworden, haben vorsichtigerweise nachgefragt, und siehe da für das Spiel ist Ute spielberechtigt. Hat sich zwar jetzt alles mit Ute's Wechsel erledigt, aber wir müssen kommenden Sonntag (4 Wochen nach Rundenende) ein Spiel, ohne Wert für uns, spielen. Die Ironie bei der Sache ist das unser Gegner auch nicht aufsteigen möchte, bin mal gespannt was das für ein seltsames Spiel gibt. 

Andererseits dürfen Damen in Herrenmannschaften entsprechend Ihrer QTTR-Werte bis zu drei Spiele spielen, auch auf Bezirksebene. Ute ist damals zu uns gewechselt weil die Damenmannschaft von Frankenberg nicht mehr Verbandsliga spielen wollte und Ute für die Bezirksliga zu stark war. Ute ist gebürtig aus Geismar. Ich denke Ute wird eines Tages zu uns zurückkehren und hoffe das bis dahin der HTTV sich ein bißchen bewegt hat, vielleicht sogar aufgrund vonzukünftigen Spielermangel in den Vereinen bewegen muß.

Meine Antwort ist ein bißchen länger ausgefallen, da Ich mich zwischendurch in Rage geschrieben hatte.

Alles Gute für die Zukunft. Unsere Unterstützung ist Euch sicher.

LG

 

Hallenzeiten

Dienstag 19.30-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)               Samstag 11.00-13.00 Uhr Nachwuchstraining 
Mittwoch 16.00-17.00 Uhr  Leistungsgruppe Nachwuchs   Samstag 13.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 16.00-17.30 Uhr Bambinis und Nachwuchs   Sonntag 10.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 18.00-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)