Mai 2014: Bitte um Hilfe an den Träger des Gleichstellungspreises des DOSB

Geschrieben von Anja Hoffmann. Veröffentlicht in Damen in Herrenmannschaften

Lieber Herr Reiter,

über die HTTV Seite habe ich erfahren, dass Sie den Gleichstellungspreis 2013 des DOSB erhalten haben. Dazu meinen herzlichsten Glückwunsch und meinen ganz persönlichen Dank für Ihre Arbeit, denn als persönlich Betroffene weiß ich sehr gut, wie schwer das ist und dass wir von der Gleichstellung im Tischtennis noch meilenweit entfernt sind.

 

Ich spiele seit meinem 6. Lebensjahr Tischtennis. Als Schülerin schaffte ich es bis zu den Hessenmeisterschaften und mit den Damen des SV Erbach/Rhg. spielten wir in den 80ern in der damaligen Landesliga.

Nachdem meine Kinder aus dem Gröbsten heraus waren, fing ich wieder mit dem TT an: Von meinen Heimatverein wurde ich herzlich in einer Herrenmannschaft aufgenommen, da es im Umkreis von 30km keine Damenmannschaft gibt. Dies ist nun knapp 15 Jahre und ein Vereinwechsel her und ich habe mich mit Fleiß und eifrigem Training von der Kreisklasse in die Kreisliga hochgespielt.

Dieses Jahr hat meine Mannschaft an der Bezirksklasse "gekratzt". Wir wissen nicht, ob wir uns ärgern oder froh sein sollen, dass wir den Aufstieg nicht geschafft haben! Denn wenn wir einen Aufstiegsplatz erreicht hätten, hätte meine Mannschaft ohne mich aufsteigen oder auf den Aufstieg verzichten müssen. Damen ist es ja leider nach wie vor im HTTV nicht erlaubt, auf Bezirksebene bei den Herren mitzuspielen. In derselben Liga wurde der TuS Breithardt mit einer Stammspielerin Meister und errang damit zum dritten Mal in Folge einen Aufstiegsplatz. Zweimal hat die Mannschaft bisher auf ihren verdienten Aufstieg verzichtet. Wie es dieses Jahr ausgehen wird, ist noch nicht bekannt.

Mit jährlichen Anträgen bei den Beiratssitzungen versuchen wir, Damen in gemischten Mannschaften auch auf Bezirksebene zuzulassen, damit diese Damen überhaupt die Möglichkeit haben, den Sport auszuüben! Uns geht es nicht darum, bestehende Damenmannschaften zu zerstören, sondern den wenigen Damen, die keine adäquate Damenmannschaft in ihrer Nähe haben, eine Spielmöglichkeit auf Augenhöhe zu ermöglichen. Lt. DTTB könnte der HTTV dies auch erlauben, will er aber nicht!

Wir sollen gefälligst in einer Damenmannschaft spielen, und wenn ich mit einem TTR von 1517 in einer Klasse mit einem durchschnittlichen TTR von 900 spielen muss, ist das doch egal. Hauptsache, ich spiele dort, wo ich "hingehöre", in einer Damenmannschaft.

Dies ist eigentlich schon Diskriminierung genug. aber der HTTV geht seit letzter Saison noch weiter! Jetzt dürfen plötzlich Damen aus einer Damenmannschaft bei den Herren auf Bezirksebene Ersatz spielen, uns Damen aus einer gemischten Mannschaft bleibt dies verwehrt! Wo ist da die Gleichstellung?

Wir haben uns schon an den HTTV gewandt, auch an den DTTB und DOSB, aber leider bekommen wir auf unsere Anfragen noch nicht einmal eine Antwort! Wir werden einfach ignoriert. Norbert Englisch habe ich persönlich auf einem Kreistag getroffen, habe fast neben ihm gesessen und wurde ignoriert! Vor wenigen Wochen habe ich eine Email an Marita Bugenhagen geschickt - bis heute keine Reaktion. Gestern habe ich Stellungnahmen von betroffenen Spielerinnen und Vereinen an den HTTV gemailt, aber auch diesmal rechne ich nicht damit, irgendeine Rückmeldung zu bekommen.

"Für den Verein zählt also jedes Mädchen doppelt, für den Verband sogar vierfach!“  Wir Damen in Herrenmannschaften zählen leider nichts.

Am 22.05. trifft sich nun der Mannschaftsspielausschuss und wir haben einen Antrag (s. Anlage) eingereicht, mit dem wir ein Pilotprojekt im Rheingau-Taunus-Kreis für 2 Jahre einführen wollen. Es sichert den HTTV gegen alle Befürchtungen ab, dass Damen aus Damenmannschaften in Herrenmannschaften  abwandern könnten. Lediglich den Damen der aufstiegsberechtigten Mannschaft(en) soll ermöglicht werden, mit ihrer Mannschaft aufzusteigen und in der Bezirksklasse weiter zu spielen. Viel Hoffnung wird uns nicht gemacht, dass wir damit Erfolg haben werden.

Ich möchte Sie herzlichst bitten und würde mich sehr darüber freuen, wenn Sie sich einmal mit diesem Thema befassen würden. Vielleicht treffen wir ja bei Ihnen auf Verständnis und sie wären bereit, uns weiter zu helfen.

Auf unserer Vereinswebsite finden Sie eine chronologische Auflistung mit unseren Anträgen von 2010 bis heute und unseren Versuchen, die alle ohne Antwort geblieben sind. http://www.ttc-lorchhausen.de/index.php/verein/damen-in-herrenmannschaften?limitstart=0

Sportliche Grüße,

Anja Hoffmann

TTC-Lorchhausen.de

 

Hallenzeiten

Dienstag 19.30-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)               Samstag 11.00-13.00 Uhr Nachwuchstraining 
Mittwoch 16.00-17.00 Uhr  Leistungsgruppe Nachwuchs   Samstag 13.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 16.00-17.30 Uhr Bambinis und Nachwuchs   Sonntag 10.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 18.00-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)