Mai 2013: ... und so löst man das Problem im Verband Rheinland!

Geschrieben von Anja Hoffmann. Veröffentlicht in Damen in Herrenmannschaften

... und so löst man das Problem im Verband Rheinland!

Der Tischtennisverband Rheinland hat genau dasselbe Problem wie der HTTV: Zuwenige Damen auf Kreisebene, um eine Kreisliga auszutragen. Der HTTV "löst" dies, indem er die Bezirksklasse auflöst und sie einfach Kreisliga nennt. Der TTVR macht sich da schon ein paar mehr Gedanken - und bessere, wie wir finden. Denn Damen dürfen dort nicht nur bis zur 1. Bezirksliga bei den Herren mitspielen, ab der kommenden Saison steht ihnen die doppelte Spielberechtigung zur Verfügung, d.h. sie können in einer Damen- und in einer Herrenmannschaft gemeldet werden.

Hier gehts zur genauen Beschreibung des Pilotprojekts.

Mai 2013: Offener Brief an den HTTV

Geschrieben von Anja Hoffmann. Veröffentlicht in Damen in Herrenmannschaften

Alle Damen sind gleich.

Aber manche sind gleicher als andere.

Offener Brief an den Hessischen Tischtennisverband (HTTV), der seine Benachteiligung von Damen gegenüber Herren ausweitet, indem er im März dieses Jahres die Ungleichbehandlung von Damen in Damenmannschaften und Damen in gemischten Mannschaften beschließt.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Fassungslosigkeit und Bestürzung habe ich die Beiratsbeschlüsse vom 09.03.2013 zu dem Thema Damentischtennis zur Kenntnis nehmen müssen:

März 2013: HTTV schlägt Fass den Boden aus!

Geschrieben von Anja Hoffmann. Veröffentlicht in Damen in Herrenmannschaften

Am 09.03.2013 fand die jährliche Sitzung des HTTV-Beirates statt und was dort beschlossen wurde, schlägt wirklich dem Fass den Boden aus:

Damen, die in Damenmannschaften spielen, dürfen ab der kommenden Saison bei den Herren bis zur  Bezirksoberliga als Ersatzspielerinnen eingesetzt werden. Damen, die in Herrenmannschaften spielen, dürfen NICHT bei den Herren (auf Bezirkebene) als Ersatzspielerinnen eingesetzt werden!!!

Man will damit angeblich die Vereine "belohnen", die Damenmannschaften haben, und die Vereine "bestrafen", die keine haben!!!

Der TTC gibt mir die Möglichkeit, meinen Sport überhaupt erst in erreichbarer Nähe auszuüben. Ansonsten könnte und würde ich überhaupt keinen Mannschaftsport betreiben!

Und dafür werden wir jetzt noch bestraft!?!?


GEHT' S NOCH, HTTV????

 

Überall wird von Gleichberechtigung und Gender Mainstreaming gesprochen und davon, dass das Damentischtennis gefördert und erhalten werden müsse.

Auch beim HTTV. 

Doch leider zäumen die das Pferd von hinten auf! Anstatt den wenigen Damen, die an der Basis Tischtennis spielen, bestmögliche Spielgelegenheiten zu bieten (die in ländlichen Gebieten sehr rar sind), wird von der Verbandsspitze alles daran gesetzt, diesen Damen das Leben schwer zu machen.

Bisher dürfen im HTTV Damen nur bis zur Kreisliga in einer Herrenmannschaft mitspielen. Der Jahr für Jahr wiederkehrende Antrag des Rheingau Taunus Kreises, Damen auch auf Bezirksebene einsetzen zu dürfen, wird mit ebensolcher Regelmäßigkeit von der Verbandsspitze gnadenlos abgeschmettert.

Umso verwirrender und unverständlicher , dass in diesem Jahr der Spielausschuss des HTTV selbst den Antrag stellte, Damen aus Damenmannschaften als Ersatzspielerinnen bei den Herren auf Bezirksebene zuzulassen. Dieser Wunsch kam überhaupt nicht von den Damen!

Dagegen stellte der RTK fast denselben Antrag, nur bezog er sich auf Damen, die bereits (aus Ermangelung einer Damenmannschaft) in Herrenmannschaften spielen. Dieser Antrag wurde (oh Wunder?) natürlich abgelehnt!

Begründung??? Keine plausible!


Ich schließe diesen Artikel mit den Worten des Landesportbundes zum Thema "Frauen und Sport":

Obwohl die Frauen in Deutschland in den vergangenen rund einhundert Jahren durchgesetzt haben, dass sie ebenfalls öffentlich Sport treiben dürfen, bleibt noch viel zu tun, um die Gleichberechtigung von Mann und Frau auch im Sport, seinen Vereinen und vor allem in seinen organisatorischen Hierarchie-Ebenen voran zu treiben. Packen wir es an, denn gemeinsam sind wir stark.


In diesem Sinne.....

 

 

 

 

 

 

März 2012: HTTV Beirat 17.03.2012

Geschrieben von Anja Hoffmann. Veröffentlicht in Damen in Herrenmannschaften

HTTV-Beiratsitzung in Pohlheim

Die beiden Anträge unseres Kreistags bei der heutigen Beiratssitzung bzgl. Damen in Herrenmannschaften sowie fünfmalige Ersatzgestellung von JES in Herrenmannschaften wurden leider abgelehnt!!!
 
Zu dem Thema "Damen": Es ist bitter, aber der HTTV  ist und bleibt eine Männer-(gesteuerte)domäne, die sich anmaßt, über Damen zu bestimmen. Und das unter dem Deckmäntelchen, etwas Gutes für den Damensport zu tun! Ein Witz! Der Damensport ist derzeit so lebendig, dass die Bundesliga nächstes Jahr wohl nach Rückzügen nur noch mit sieben Mannschaften spielt - und daran sind mit Sicherheit nicht die wenigen Damen in Herrenmannschaften schuld.

Zum Thema "JES": Leider liegt uns die Argumentation der Ablehnung noch nicht vor.  Laut DTTB ist ein komplettes Doppelstartrecht möglich, was in anderen Verbänden ja wohl auch angewendet wird. Vor welchen Gespenstern hat man in Hessen wieder einmal Angst ? Vielleicht verstehen wir es ja, wenn wir die Gegenargumente kennen.

 

Hallenzeiten

Dienstag 19.30-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)               Samstag 11.00-13.00 Uhr Nachwuchstraining 
Mittwoch 16.00-17.00 Uhr  Leistungsgruppe Nachwuchs   Samstag 13.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 16.00-17.30 Uhr Bambinis und Nachwuchs   Sonntag 10.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 18.00-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)