Geschäftsbericht 2015
zur Generalversammlung am 29.01.2016

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 gab es in gesellschaftlicher und sportlicher Hinsicht keine besonderen Vorkommnisse.

Die gesellschaftlichen Aktivitäten beschränkten sich auf die alljährlich wiederkehrenden Aufgaben. In sportlicher Hinsicht kann man mit dem vergangenen Jahr sehr zufrieden sein, auf die Ergebnisse und Platzierungen gehe ich im Sportbericht näher ein.

Der Verein hat, Stand 1. Januar, 163 Mitglieder, dies ist wiederum eine erfreuliche Steigerung und bedeutet den höchsten Stand in der Vereinsgeschichte.

Der Vorstand hat sich im Jahr 2015 zu 9 Vorstandssitzungen getroffen.

In diesem Jahr traf man sich öfters im Troubadur, dies ist für die Geselligkeit zwar von Vorteil, die lautstarke musikalische Unterhaltung verlangte den Vorstandsmitgliedern jedoch ein hohes Maß an Konzentration ab.

Die zahlreichen Aufgaben konnten auch unter den erschwerten Bedingungen wie gewohnt professionell abgearbeitet werden.

Gleich zu Jahresbeginn beteiligte sich der TTC wieder an der Lorchhäuser Kappensitzung, diese wurde wieder gemeinsam mit dem Gesangverein und dem Junggesellenverein ausgerichtet. Zur Vorbereitung traf man sich mehrfach im Dorfgemeinschaftshaus, bei der Veranstaltung wurden zahlreich Helfer und Helferinnen gestellt. Auch die Tanzgruppe des TTC war mit mehreren Auftritten am Programm beteiligt. Erstmals stellte der TTC auch ein Männerballet, aufgrund des großen Erfolges wollen die Teilnehmer auch in Zukunft mit dieser Gruppe das Programm ergänzen.

Am Freitag vor Fastnacht veranstaltete Annika Pohl gemeinsam mit einigen Helfern und Helferinnen die alljährliche Kinderfastnacht im Dorfgemeinschaftshaus.

An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an das neue Veranstaltungsteam, das sich wiederholt dieser schon traditionellen Veranstaltung für die Lorcher und Lorchhäuser Kinder angenommen hat.

An Christi Himmelfahrt veranstalteten wir unser traditionelles Grillfest auf dem Grillplatz in Lorchhausen. Bei abermals „durchwachsenem“ Wetter fanden sich wieder zahlreiche Mitglieder, Freunde und Gönner des TTC Lorchhausen ein. Dank des guten Zuspruchs wurde das Grillfest auch in finanzieller Hinsicht wieder ein Erfolg.

Ende Mai ging es für einige Aktive, erstmals organisiert von unserem neuen Reiseleiter Mario Pohl, zu einem mehrtägigen Ausflug nach Bad Peterstal in den Schwarzwald. Hier unternahm man zahlreiche Wanderungen. Den Berichten zufolge ging das bis an die Belastungsgrenze eines Teilnehmers, dieser schwächelte und fiel unglücklich hin, sodass er sich eine Blessur am Schneidezahn zuzog. Nach einem Besuch beim Zahnarzt konnte man jedoch Entwarnung geben, so dass alle Teilnehmer bis zum Schluss mitmachen konnten. Letztendlich war man erleichtert dass alle wieder gesund zu Hause ankamen.

Im Rahmen des Vereinsringes beteiligten wir uns Anfang Juni in gewohntem Umfang an der Lorchhäuser Kerb, die inzwischen eine bedeutende Größe bei den Einnahmen des Vereins darstellt. Außerdem beteiligten wir uns am Weihnachtsmarkt, ein Teil des Erlöses wurde dem Lorcher Kindergarten gespendet, der Restbetrag wird unter den Vereinen aufgeteilt.

Für den 18. Juli organisierte Ronnie Golowacz einen Vereinsausflug für alle Mitglieder und Freunde des TTC. Mit dem Bus ging es zur Nudelfabrik in Gerolsheim und in das wunderschöne Miltenberg. Für die Teilnehmer war dies ein schöner, geselliger Tagesausflug. Leider war die Beteiligung nur sehr gering, es zeigte sich wieder einmal, dass Tagesausflüge mit dem Bus bei unseren Mitgliedern nicht mehr beliebt sind.

Im September war der TTC Lorchhausen wieder Ausrichter eines Nachwuchsturniers. Wie gewohnt war der TTC ein souveräner Gastgeber der Kreiseinzelmeisterschaften des Nachwuchses.

Ende des Jahres wurde auf Antrag der Nachwuchsabteilung ein neuer Trainingsroboter angeschafft. Dieses recht teure Äquipment soll auch in Zukunft die Qualität unserer Nachwuchsarbeit verbessern und den Nachwuchstrainern beste Bedingungen bieten.

Sehr erfreulich war auch noch die Bereitschaft einiger Sponsoren, sich bei der Anschaffung von umfangreicher Sportbekleidung für den Nachwuchsbereich zu beteiligen. Mein Dank gilt hier der Fa. Uka-Bedachungen, sowie unserem Ortsansässigen Schornsteinfegermeister und Vorstandsmitglied Markus Mayer sowie der Fa. Jost

Aufgrund der bis Mitte Dezember andauernden Spiele in der Verbandsrunde konnten wir keinen Termin für eine Weihnachtsfeier zum Jahresabschluss finden, wodurch diese leider ausfallen musste.

Bleibt noch ein Ausblick auf das neue Jahr.

Letzte Woche, am 23. Januar fand die die diesjährige Kappensitzung statt.

Hier nur am Rande erwähnt, da dies nicht zum abgelaufenen Geschäftsjahr gehört.

Am Fastnachts-Freitag den 05. Februar plant Annika Pohl mit ihren Helfern wieder eine Kinderfastnacht.

Im Mai ist wieder ein Ausflug der Aktiven geplant. Unter der Leitung von Mario Pohl geht es wieder in den Schwarzwald.

An Christi-Himmelfahrt planen wir wieder unser Grillfest.

Im Vereinsring werden wir uns an der Lorchhäuser Kerb beteiligen.

Ob wir ein Tischtennisturnier ausrichten wird sich erst auf dem Kreistag entscheiden.

Wie ihr wisst ist der Vorstand auch weiterhin auf die rege Beteiligung der Mitglieder angewiesen, und hofft auch 2016 auf eine weiterhin hohe Bereitschaft bei Veranstaltungen zu helfen, zu diesem Thema werden wir heute Abend noch ausführlich diskutieren.

Zum Schluss möchte ich mich bei meinen Vorstandskollegen bzw. Kollegin, unseren Übungsleitern, Mannschaftsbetreuern, Mannschaftsführern, unserer Pressewartin und allen die ehrenamtlich tätig waren und noch nicht namentlich genannt wurden für ihre geleistete Arbeit recht herzlich bedanken.

29.01.2016 Jürgen Dreis / 1. Vorsitzender

 

Hallenzeiten

Dienstag 19.30-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)               Samstag 11.00-13.00 Uhr Nachwuchstraining 
Mittwoch 16.00-17.00 Uhr  Leistungsgruppe Nachwuchs   Samstag 13.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 16.00-17.30 Uhr Bambinis und Nachwuchs   Sonntag 10.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 18.00-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)