Geschäftsbericht 2016

zur Generalversammlung am 13.01.2017

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 gab es in gesellschaftlicher und sportlicher Hinsicht keine besonderen Vorkommnisse. Die gesellschaftlichen Aktivitäten beschränkten sich auf die alljährlich wiederkehrenden Aufgaben. In sportlicher Hinsicht kann man mit dem vergangenen Jahr nicht ganz zufrieden sein, darauf geht Lothar Nies in seinem Sportbericht näher ein.

Im Nachwuchsbereich kann inzwischen schon von einem wahren Hype gesprochen werden. Darüber wird uns Steffen Ziesen in seinem Nachwuchsbericht sicherlich ausführlich informieren. 

Dieser enorme Zuspruch zeigt sich dann auch bei den Mitgliederzahlen. Der Verein hat, Stand 1. Januar, 171 Mitglieder, dies ist wiederum eine erfreuliche Steigerung und bedeutet abermals den höchsten Stand in der Vereinsgeschichte.

Leider gibt es im abgelaufenen Jahr auch zwei Todesfälle zu berichten. Unsere langjährigen Mitglieder Wolfgang Rickenberg und Manfred Klotz sind verstorben.

Der Vorstand hat sich im Jahr 2016 zu 9 Vorstandssitzungen getroffen. Die zahlreichen Aufgaben konnten wie gewohnt professionell abgearbeitet werden.

Gleich zu Jahresbeginn beteiligte sich der TTC wieder an der Lorchhäuser Kappensitzung, diese wurde wieder gemeinsam mit dem Gesangverein und dem Junggesellenverein ausgerichtet. Zur Vorbereitung traf man sich mehrfach im Dorfgemeinschaftshaus, bei der Veranstaltung wurden zahlreich Helfer und Helferinnen gestellt. Auch die Tanzgruppe des TTC war mit mehreren Auftritten am Programm beteiligt. Das Männerballet des TTC hat sich bereits etabliert und bot eine tolle Vorstellung.

Am Freitag vor Fastnacht veranstaltete Annika Pohl gemeinsam mit einigen Helfern und Helferinnen die alljährliche Kinderfastnacht im Dorfgemeinschaftshaus.

An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an das Veranstaltungsteam, das sich wiederholt dieser schon traditionellen Veranstaltung für die Lorcher und Lorchhäuser Kinder angenommen hat.

An Christi Himmelfahrt veranstalteten wir unser traditionelles Grillfest auf dem Grillplatz in Lorchhausen. Bei schönem Wetter fanden sich wieder zahlreiche Mitglieder, Freunde und Gönner des TTC Lorchhausen ein. Bei dieser Gelegenheit konnten noch einige Ehrungen nachgeholt werden, dies kam bei den betroffenen Mitgliedern sehr gut an.

Mitte Mai erreichte uns dann die Nachricht, dass ein kurzfristig organisiertes Konzert zum Benefizkonzert zu Gunsten der Anschaffung neuer Tischtennisplatten des TTC Lorchhausen umfunktioniert wurde. Am 16. Mai fand dann das Konzert mit klassischer Musik des Freundeskreises „Wein und Kultur“ Seckach im Hilchenhaus statt. Durch den Bürgermeister Jürgen Helbing wurde uns dann später eine ansehnliche Spende übergeben.

Ende Mai ging es für einige Aktive unter der Leitung von Mario Pohl erneut zu einem mehrtägigen Ausflug nach Bad Peterstal in den Schwarzwald. In diesem Jahr kamen alle Teilnehmer unbeschadet zu Hause an.

Im Rahmen des Vereinsringes beteiligten wir uns Anfang Juni in gewohntem Umfang an der Lorchhäuser Kerb, die inzwischen eine bedeutende Größe bei den Einnahmen des Vereins darstellt.

Zur neuen Verbandsrunde konnten neue Trainingsanzüge der Marke Adidas für alle aktiven Spieler und Spielerinnen angeschafft werden.

Im September war der TTC Lorchhausen wieder Ausrichter eines Nachwuchsturniers. Wie gewohnt war der TTC ein souveräner Gastgeber der Kreiseinzelmeisterschaften des Nachwuchses.

Im Herbst wurden dann neue Tischtennistische angeschafft. Zunächst wurde per Doodle-Umfrage über die Farbe abgestimmt. Die aktiven stimmten mehrheitlich für die Farbe Blau.

Jedoch hatte sich bei der Bestellung dann ein Fehler eingeschlichen, so dass dann auf einmal grüne Tische in der Halle standen. Nach teilweise sehr hitzigen Diskussionen entschied man sich dann für den Umtausch der Tische. Die blau Farbe ist jedoch gewöhnungsbedürftig und wird noch nicht von allen Aktiven angenommen.

Am 16.Dezember organisierte der Vorstand eine Weihnachtsfeier im Dorfgemeinschaftshaus Lorchhausen. Dies war eine gelungene Veranstaltung, jedoch wäre eine höhere Teilnahme der Aktiven wünschenswert gewesen.

Bleibt noch ein Ausblick auf das neue Jahr.

Die alljährliche Kappensitzung wurde aufgrund fehlender Programmpunkte abgesagt. Ersatzweise wird eine Fastnachtsveranstaltung ähnlich eines Maskenballs veranstaltet. Ich würde mich freuen möglichst viele, nach Möglichkeit auch maskierte Mitglieder, begrüßen zu können.

Am Fastnachts-Freitag den 24. Februar plant Annika Pohl und ihre Helfer wieder eine Kinderfastnacht.

An Christi-Himmelfahrt planen wir wieder unser Grillfest.

Im Vereinsring werden wir uns an der Lorchhäuser Kerb beteiligen.

Im September sind wir wieder Ausrichter der Kreisnachwuchsmeisterschaften.

Im Dezember sollen dann noch die Finalspiele der Pokalrunde des Rheingau-Taunus Kreises in Lorch ausgetragen werden.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Sponsoren die dem TTC Lorchhausen in diesem Jahr so zahlreich bedacht haben recht herzlich bedanken.

Dies war nicht zuletzt dem unermüdlichen Einsatz unseres neuen Schriftführers zu verdanken.

Wie ihr wisst ist der Vorstand auch weiterhin auf die rege Beteiligung der Mitglieder angewiesen, und hofft auch 2017 auf eine weiterhin hohe Bereitschaft bei Veranstaltungen zu helfen. Zum Schluss möchte ich mich bei meinen Vorstandskollegen bzw. Kollegin, unseren Übungsleitern, Mannschaftsbetreuern, Mannschaftsführern, unserer Pressewartin und allen die ehrenamtlich tätig waren und noch nicht namentlich genannt wurden für ihre geleistete Arbeit recht herzlich bedanken.

13.01.2017 Jürgen Dreis / 1. Vorsitzender

 

 

Hallenzeiten

Dienstag 19.30-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)               Samstag 11.00-13.00 Uhr Nachwuchstraining 
Mittwoch 16.00-17.00 Uhr  Leistungsgruppe Nachwuchs   Samstag 13.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 16.00-17.30 Uhr Bambinis und Nachwuchs   Sonntag 10.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 18.00-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)