Geschäftsbericht 2019

-TTC Lorchhausen 1953 e.V.-

 

Wie in den vergangenen Jahren ist der Aufwärtstrend im Tischtennisclub Lorchhausen anhaltend. Trotz Kündigungen im Mitgliederbereich, wuchs der TTC Lorchhausen in 2019 auf 186 Mitglieder. Dies sind dreizehn mehr als im Geschäftsjahr 2018 und stellt zum wiederholten Male den Mitgliederrekord des Vereines ein.

Im Jahr 2019 tritt der Tischtennisverein Lorchhausen erstmals mit vier Mannschaften im Erwachsenenbereich sowie fünf Mannschaften im Nachwuchsbereich an. Auch hier wird wieder ein interner Vereinsrekord aufgestellt. Nie zuvor stellte der Verein insgesamt neun Mannschaften im Wettkampfbereich.

Der Vorstand traf sich im abgelaufen Geschäftsjahr zehnmal und zusätzlich zu einer Sondersitzung mit den Trainern. Für alle Sitzungen wurden Abstimmungen zu allen Anschaffungen und Entscheidungen getätigt und darüber Protokolle gefertigt. Der Vorstand traf alle Entscheidungen im Sinne der „Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit“ und konnte jede Anschaffung zumindest zu hohen Anteilen durch Sponsoren und Förderer abdecken.

Teilnahme bzw. Ausrichtung von Veranstaltungen und Aktivitäten

Das Jahr begann mit der Karnevalssitzung in Lorchhausen. Wie in den vergangenen Jahren stellte der TTC seinen Anteil an Mitgliedern für den Auf- und Abbau, Küche und für das Bühnenprogramm. Die Tanzgarde des Vereins übernahm wie gewöhnlich den Showbereich der Veranstaltung.

Ausrichtung des „Brotbrettchen Turniers“ 2019

Die Anzahl der Turnierteilnehmer überstieg zum wiederholten Male die Teilnehmer der Vereinsmeisterschaften. In zahlreichen Kostümen wurden durchaus unterhaltsame und spannende Spiele absolviert. Sieger des Turniers wurden Anja Hoffmann und Michael Holdinghausen, die sich im Endspiel gegen Michael Hessel und Dominick Hoffmann knapp durchsetzen konnten.

Zum 39. Mal wurde im Mai 2019 das Grillfest an Christi Himmelfahrt veranstaltet. Das Wetter war in diesem Jahr gnädig und bescherte dem Verein einen hohen Besucherzuspruch. Der Umsatz sowie der Gewinn des Grillfests zeigte zum wiederholten Male, dass es sich im Verhältnis zum Arbeitseinsatz um das beste und effektivste Fest des Vereines handelt. Der Rahmen des Festes wurde vom Verein genutzt, um unserem Spieler sowie ehemaligen Vorsitzenden Berthold Pohl zum 80. Geburtstag zu beglückwünschen. Berthold bekam ein Bild von Michael Apitz sowie ein Trikot mit Bedruckung.

Erstmalig entschied sich der Verein zur Ausrichtung eines Familien-Wandertags am 1. Mai. Zur Wanderung wurden nicht nur Vereinsmitglieder sondern auch die Eltern der Schüler- und Jugendlichen eingeladen. Gewandert wurde von Lorch ins Bodental und zurück. Für das leibliche Wohl sorgten einige Stopps. In der Höhe des Bächergrund wurde die erste Rast mit Fleischwurst, Brötchen und Getränken absolviert. Das zweite Ziel lag am Kroner-Bänkchen am Stand des Vereines „Wir für Lorch“. Schlussendlich fand man sich zum Abschluss im Weingut „Traubenwerk“ ein. Die Wanderung mit ca. 50 Personen war ein voller Erfolg und wird im nächsten Jahr weiterverfolgt. Da Spieler doch sehr viel ihrer Familienzeit opfern, ist es sinnvoll,, gemeinsame Zeiten und Aktivitäten anzubieten. Des Weiteren wird eine Bindung zwischen den Eltern und dem Verein aufgebaut, was sich am Ende auszahlt.

Die Kerb Lorchhausen zeigte schon am ersten Tag, dass Lorchhausen bereit ist, Rekorde aufzustellen. Nie wurde an einem Freitag so viel Bier gezapft wie im Jahr 2019. Auch hier konnte dank der guten Wetterlage ein toller Gewinn für den Verein erzielt werden. Durch den TTC wurden die Schichten im Auf- und Abbau, Grillwagen und Bierstand besetzt. Der Verein ist jedoch angehalten, in den kommenden Jahren ein gewisses Maß an Etikette zu wahren. Personal, das die Schichten besetzt, wird gebeten, dies noch in einem Zustand zu erledigen, der ein gewisses Maß von Geschäftsfähigkeit erhoffen lässt. Das Thema, das im Jahr 2019 die Gäste beschäftigte, war die Stichwahl des Bürgermeisteramtes in Lorch. Das Fest kann als rundum gelungen bezeichnet werden. Dies ist in erster Linie Jürgen Dreis zu verdanken, der die Planung und Durchführung als Präsident des Vereinsrings Lorchhausen innehielt.

Nach einer Anfrage der Stadt Lorch entschied sich der Vorstand erstmalig, sich am Hilchenfest Lorch in Form des Grillstandes zu beteiligen. Bei der Preisgestaltung machte es sich der Vorstand nicht leicht, entschied sich schlussendlich aber dafür, die überteuerten Angebote beim Hilchenfest nicht zu stützen und es Familien zu ermöglichen, recht günstig ein hochwertiges Essen zu erwerben. Die Ausrichtung erforderte Einiges an Einsatz. In erster Linie beschäftigten sich bis spät in die Nacht Markus Breitbach, Ronnie Golowacz, Alfred Klotz sowie Jürgen Dreis, den neu erstandenen Wagen der ehemaligen Metzgerei Perabo elektrisch auf Vordermann zu bringen. Der Wagen erhielt eine komplett neue Elektrik sowie eine starke Abluftanlage. Weitere benötigte Artikel zur Ausrichtung des Festes waren geprüfte Trinkwasserschläuche und ein Feuerlöscher gegen Fettbrand, der von unserem 2. Vorsitzenden Markus Mayer inkl. fünf neuer TTC-Grillschürzen gespendet wurde. Der Stadt Lorch musste im Voraus eine Stellplatzgebühr in Höhe von 250,00 € überwiesen werden.

Der zugewiesenen Stellplatz am Ende des Weingut Kanitz wurde erstmal kritisch im Vorstand aufgenommen. Mit aktiver Werbung auf Facebook steuerte der TTC dem eher schlechten Stellplatz entgegen und konnte am Ende des Festes eine gute Einnahme erzielen. Schlussendlich kam der Vorstand zum Entschluss, dass sich das Hilchenfest mit kleineren Optimierungen für den Verein rechnet. Wenn man die Endreinigung des Wagens mit einbezieht, ist der Gewinn mit viel Personal und Einsatzbereitschaft erzielt worden. Trotzdem sieht der Verein im Fest jedoch die Chance, die zahlreichen Mitglieder aus der Kernstadt zu versorgen und auch in Lorch vorstellig zu werden. Ein Dank gilt auch Andreas Thon für die Bereitstellung seines Kühlhauses, um die insgesamt 190kg Pommes unterzubringen.

Im August wurden die Vereinsmeisterschaften 2019 durchgeführt. Die Beteiligung war recht gut, könnte jedoch etwas höher ausfallen. Vereinsmeister 2019 wurde verdient Michael Hessel, der im Jahr 2019 einer der Trainingsfleißigsten von den höheren Mannschaften war. Michael konnte sich im Endspiel klar gegen den amtierenden Vereinsmeister Bernhard Weiler behaupten.

Durch den jährlichen Kreistag, wurden dem TTC Lorchhausen für den September 2019 zwei Turniere zugesprochen:

- Kreiseinzelmeisterschafen Rheingau-Taunus Erwachsene 2019

- Kreiseinzelmeisterschaften 2019 des Rheingau-Taunus Nachwuchs

Beide Turniere liefen jeweils über zwei Tage. Für das Nachwuchsturnier wurde mit ca. 110 Teilnehmern ein Melderekord aufgestellt. Die Ausrichtung und Bewirtung wurde in großen Teilen durch die Trainer, Spieler, Eltern und Spielerfrauen abgedeckt. Beide Turniere wurden sehr gut besucht, ganz besonders das Nachwuchsturnier. Für die Ausrichtung und das gebotene Spielmaterial (Tische), bekam der TTC sehr viel Lob. Einzelne Dankesmails der Eltern erreichten sogar den Unterzeichner. Die Einnahmen der Turniere waren hervorragend und reihten sich somit in die zuvor gelaufenen Feste und Aktivitäten ein. Sportlich konnten im Erwachsen- und Nachwuchsbereich Erfolge erzielt werden (näheres im Sportbericht).

Ausflug der Nachwuchsspieler am 12.10.2019 zum Spiel der 2. Bundesliga nach Mainz

Der TTC wurde von dem Management des FSV Mainz 05 zum Spiel der 2. Bundesliga eingeladen. Mit mehreren Fahrzeugen fuhr man nach Mainz und konnte ein attraktives Spiel einer jungen Mainzer Mannschaft bewundern. Mit den Mainzern besteht seitdem ein engerer Kontakt und weiterhin die Möglichkeit, dem Nachwuchs kostenfrei Spiele der 2. Bundesliga anzubieten. Mein Dank gilt den freiwilligen Fahrern, die das ganze kostenfrei ermöglichten.

Weihnachtsfeier des Vereins in der Pizzeria Romantica in Assmannshausen

Am 13. Dezember fand die Weihnachtsfeier mit rund 30 Vereinsmitgliedern statt. Als Attraktion und Programmpunkt konnte Vincente Noguera für ein 45-minütiges Zauberprogramm gewonnen werden. Auch wenn die Bedingungen für die Aufführung nicht optimal waren, konnten die Vereinsmitglieder in die Welt der Illusion und Zauberkunst eintauchen und bewerteten die gesamte Feier als sehr gelungen. Der Inhaber der Pizzeria (Donato) war ein klasse Gastgeber und gewährte dem TTC freie Hand über seine Räumlichkeiten. Als Geschenk an die Gäste wurde die neue Kaffeetasse des Tischtennisclubs und eine kleine Flasche Rotwein des Weinguts König überreicht. Die Speisen und Getränke wurden zugunsten des Vereins durch die Mitglieder selbst beglichen.

Weihnachtsfeier der Nachwuchsabteilung 2019

Das Trainerteam veranstaltete in der Halle einen Spaß-Parcours gemäß der TV Sendung „Takeshi's Castle“. Anschließend wurden durch die rund 40 anwesenden Kinder 14 Familien-Pizzas verspeist. Letztendlich konnten noch tolle Gruppenfotos erstellt werden.

Um das Wochenende nicht ungenutzt zu lassen, musste der Sonntag auch noch ausgenutzt werden. Hier wurde den Eltern die Möglichkeit zum Tausch von Sportsachen gegeben. Zudem war es möglich, Reiniger, Schwämme und Shirts zu erwerben. Der Sportsachen Basar fand leider nicht den erhofften Anklang, jedoch sollte den Eltern weiterhin die Chance zum Verkauf und Tausch gegeben werden.

Weitere Entscheidungen und Aktivitäten

Im Frühjahr/Sommer wurde eine Sondersitzung des Vorstands mit den Trainern durchgeführt. Da am Jahresanfang ein hoher Geldmittelabfluss zu verbuchen war, wurde mit den Trainern versucht eine Lösung zu finden. Ziel sollte es sein, dem Nachwuchs möglichst viele Trainingseinheiten zu bieten, diese aber für den Verein finanziell machbar darzustellen. Die Trainer boten direkt an, auf die vor zwei Jahren festgelegte Erhöhung der Trainerpauschale zu verzichten. Mein Dank gilt den Trainern für diese großartige Lösung! Letztendlich konnte der TTC Lorchhausen das Haushaltsjahr 2019 sehr erfolgreich abschließen, was in erster Linie an den hervorragenden Einnahmen durch Feste und Turniere lag. Dieser Abschluss war zum Zeitpunkt des Gespräches mit den Trainern nicht zu erwarten. Zudem ist der Verein aktuell dabei, seine Struktur auf die hohen Ausgaben in der Nachwuchsabteilung anzupassen.

Dies soll mit langfristigen Sponsorenverträge bewerkstelligt werden. Die Anpassung der Trainer-Gehälter soll im Halbjahr 2020 nochmals geprüft werden. Sollten die Einnahmen zur Verfügung stehen, werden die Gehälter wieder auf den alten Satz zurückgeführt.

Der Vorstand hat nach den Turnieren im September beschlossen, eine eigene Beschallungsanlage anzuschaffen. Diese kann auch für Aktivitäten außerhalb der Turnhalle genutzt werden. Die Entscheidung fiel aufgrund eines Eigenbedarfs des Sportvereins, welcher zur Anmietung einer Anlage am Nachwuchsturnier führte.

Ende des Jahres lobte der Rheingau-Taunus-Kreis eine Förderoffensive für ehrenamtliche Vereine aus. Auflagen waren Anschaffungen mit einem Mindestwert von 5000,00 €, die eine mind. Nutzungsdauer von 5 Jahren aufweisen. Der TTC Lorchhausen beteiligte sich an der Fördermaßnahme in Form von zehn neuen Wettkampf-Tischen. Die Förderung liegt bei 80%. Durch diese Maßnahme des Kreises bietet sich dem TTC eine einmalige Chance, die kostenintensive Anschaffung von Wettkampf-Tischen kostenfrei auf die nächsten fünf Jahre zu gestalten. Durch den Verkauf der alten Tische sollte keine Zuzahlung des Vereines nötig sein.

Der Abschluss des C-Trainers durch Steffen Ziesen wirkt sich in der Förderung von Übungsleitern positiv aus. Der TTC hat nun mit Simon Zell und Steffen Ziesen zwei Übungsleiter, für die eine Förderung durch den Kreis, Stadt und LSB gezahlt wird.

Die Berichterstattung des Vereins läuft immer mehr über Facebook. Die Homepage wurde auf eine aktuellere Version updatet, muss aber noch nachgebessert werden. Durch die neue Sportberichterstattung durch Klaus Weiler werden nun einheitliche und stimmungsneutrale Berichte nach außen verfasst. Anja Hoffmann betreut weiterhin die Homepage und Facebook und stellt den Verein hervorragend nach außen dar. Weiterhin werden die Vereinsmitglieder und Mannschaftsführer gebeten, die o.g. Personen mit Daten zu unterstützen, um eine Berichterstattung zu ermöglichen.

Der TTC Lorchhausen tauschte den abgängigen Anschlagkasten in Lorchhausen aus. Der neue Kasten bietet Platz für vier Aushänge in A4. Leider zeigt sich der neue Kasten etwas anfällig gegen Starkregen, dies wird aber durch eine Optimierung verbessert.

Bestellung von 250 Kaffeetassen mit TTC Lorchhausen – Logo

Der Vorstand beschaffte im Jahr 2019 die Anzahl von 250 Tassen. Zum Teil sollen diese an die Vereinsmitglieder und Sympathisanten verkauft werden, zum Anderen sieht der Vorstand es für nachhaltig an, Veranstaltungen wie Turniere und Feste mit diesen Tassen zu absolvieren.

Zum Abschluss des Jahres beschäftigte sich der Vorstand mit dem Thema „Kindeswohl“. Bei nunmehr ca. 60 Nachwuchsspielern inkl. Bambini’s, wurde das Thema Rechtssicherheit und Umgang hinterfragt. Der Verein unterzeichnete vor Jahren schon einen Vertrag mit dem Kreis zur Überprüfung der Trainer durch ein gültiges Führungszeugnis. Dies lebt der Verein, und ruft nach Empfehlung des Kreises im Rhythmus von fünf Jahren aktuelle Führungszeugnisse ab. Durch einen vom HTTV bereitgestellten Vordruck kann dieses Zeugnis kostenfrei bei der jeweiligen Gemeinde abgerufen werden. Des Weiteren wird der Verein der Empfehlung des HTTV nachgehen und eine Ansprechperson zum Thema „Kindeswohl“ offensiv auf der Homepage und dem Aushangkasten benennen.

Ebenfalls zum Jahresabschluss wurde durch den Einkaufsmarkt REWE die Aktion „Scheine für Vereine“ ins Leben gerufen . Ab einem Einkaufswert von 15 Euro erhielt der Kunde einen Vereinsschein. Diese Scheine konnten durch den Kunden dem Sportverein seiner Wahl zugeordnet werden. REWE hielt einen Prämienkatalog vor, in dem Artikel für eine gewisse Anzahl von Scheinen abgerufen werden konnten. Der TTC Lorchhausen erhielt nach Abschluss der Aktion 14.500 Scheine. Der Sportverein rief dafür einen Fernseher zur Videoanalyse, Springseile, Dehnungsbänder, Notebook, Waffeleisen und einen Weber-Grill mit sechs Gasbrennern ab. Der Grill wird zur Nutzung dem Vereinsring Lorchhausen übergeben, um allen Lorchhäuser Vereinen den Vorteil des Grills zu ermöglichen. Schlussendlich war es eine sehr gelungene Aktion des Einkaufsmarktes. Der TTC wird als Dank-Aktion einen Tag vor dem REWE Markt zum Selbstkostenpreis grillen, um den Mitarbeitern und Spendern der Scheine zu danken.

Förderungen und Spenden, Sponsor-Verträge

Wie beim o.g. Thema Vorstand erwähnt, hat der 2019 amtierende Vorstand versucht, die meisten Anschaffungen durch Spender und Förderer abzudecken. Langfristig verfolgt der Sportverein das Ziel, Sponsorenverträge mit einer längeren Dauer abzuschließen um eine Planungssicherheit zu erhalten.

Im Jahr 2019 konnten zwei Sponsorenverträge geschlossen werden. Ein Vertrag läuft über eine Dauer von zwei Jahren, der andere über 3 Jahre. Zudem konnten zahlreiche Spenden in Form von Sachgegenständen und Fördergelder gewonnen werden. Zum Ende des Jahres wurde zum Wohle der Nachhaltigkeit entschieden, große Mengen an Restbeständen des aktuellen Trikots zu erwerben. Diese Anschaffung wurde sowohl für die Nachwuchsabteilung als auch die Erwachsenenabteilung durchgeführt. Alle Trikots konnten mit Spendenmitteln erworben werden. Seit 2019 ist der TTC-Lorchhausen neben den abgerufenen REWE-Artikel auch Besitzer eines neuen Faltpavillions und einer mobilen Werbetafel für Veranstaltungen. Aufgrund der vielen vereinseigenen Ausstattungsgegenständen und Sportgeräten wird der TTC Lorchhausen im neuen Jahr eine Inventarisierung über das Programm „Vereins Manager“ anlegen.

Ausblick auf 2020

  • Optimierung der Adressverwaltung und Mitgliederkontaktierung

  • Durchführung der Familienwanderung

  • Beschaffung der mobilen Beschallungsanlage

  • Inventarisierung der Sportgeräte und Gegenstände

  • Optimierung der Verbindung und Leitung der Tanzgarde

  • Benennen einer Gratulationsbeauftragten

  • Benennen einer/eines Beauftragten „Kindeswohl“

  • Eventueller Tausch der Tische Juni/Juli

  • Durchführung und Mithilfe bei Festen

  • usw……..

I

orch,den 31.01.2020, gez. Lothar Nies, 1.Vorsitzender