Sportbericht 2010

Geschrieben von Anja Hoffmann. Veröffentlicht in Sportberichte

Sportbericht 2010

zur Generalversammlung am 14.01.2011

 

Auch in sportlicher Hinsicht gab es 2010 viele Aktivitäten, die in diesem Jahr auch durch große Erfolge gekrönt wurden. Ich werde mich auf den Bereich der Herrenmannschaften beschränken, vom Nachwuchsbereich wird Steffen Ziesen ausführlich berichten.

 

Die Saison 2009/2010 ist im Bereich der Herrenmannschaften als außergewöhnlich erfolgreich zu bewerten.

 

Die erste Mannschaft wurde mit 38:10 Punkten Meister in der Bezirksliga  Süd Gr. 1

und schaffte den direkten Aufstieg in die Bezirksoberliga.

 

Bester Einzelspieler war Gregor Baier der mit 60 Punkten den 9. Platz der Einzelwertung belegte. Auch Kai Herrmann sei hier erwähnt, der mit 34 Punkten, die nur im hinteren Paarkreuz erreicht wurden, noch den 22. Platz belegte und damit bester Spieler seines Paarkreuzes wurde. Außerdem mobilisierte er als Mannschaftsführer immer wieder Zuschauer die unsere Mannschaft stets anfeuerten und die Turnhalle in einem Hexenkessel verwandelten 

 

Die besondere Stärke der 1. Mannschaft waren wieder einmal die Doppel. Hier belegten Mario Kneissl / Detlev Pohl den 2. Platz, Gregor Baier / Klaus Weiler den 3. und  Kai Herrmann und Markus Strauch den 10. Platz in der Tabelle.

 

Diese Meisterschaft kann als einer der größten Erfolge in der Vereingeschichte betrachtet werden. In der Meistermannschaft spielten: Gregor Baier, Markus Strauch, Klaus Weiler, Mario Kneissl, Detlev Pohl, und Kai Herrmann.

 

Zu erwähnen sei hier auch noch der Einsatz von Berthold Pohl am letzten Spieltag, er absolvierte seinen 1000. Einsatz und konnte sogar mit Doppelpartner Gregor Baier sein Doppel gewinnen.

 

Nach der guten Vorrunde gelang der zweiten Mannschaft eine ebenso zufriedenstellende  Rückrunde. Zum Abschluss belegte man mit 28:16 Punkten einen guten 5. Tabellenplatz. Leider konnte Tobias Michel die überragende Leistung aus der Vorrunde nicht wiederholen. Er belegte aber dennoch mit 62 Punkten einen sehr guten 8. Platz in der Einzelwertung. Auch Jan-Peter Gödel belegte mit 42 Punkten einen guten 15. Platz in der Tabelle. Beide belegten dann auch noch einen sehr guten 3. Platz in der Doppelwertung. Der Mannschaft gehörten noch Steffen Ziesen, Viktor Kröger, Peter Breitscheidt, Markus Breitbach und als Jugendersatz Bernhardt Weiler an.

 

Dank einer makellosen Bilanz in der Rückrunde in der man keinen Punkt mehr abgab wurde die 3. Mannschaft Meister in der 1. Kreisklasse West. Mit 40: 4 Punkten schob man sich noch an Hahn 2 vorbei. Anja Hoffmann wurde mit 85 Punkten zweite der Einzelwertung und mit Doppelpartner Christian Weiler auch noch Gewinner der Doppelwertung. Der Meistermannschaft gehörten Thomas Weiler, Anja Hoffmann, Jürgen Dreis, Wolfgang Nentwig, Matthias Ott, Sascha Schernus und Christian Weiler an.

 

 

 

 

Die 4. Mannschaft konnte sich dem Kampf um die Abstiegsplätze nicht entziehen und sicherte sich erst im letzten Saisonspiel durch ein 9:7 gegen Wingsbach den Klassenerhalt. Mit 12:32 Punkten belegte man den 10 Tabellenplatz und hatte somit das Saisonziel erreicht.

Hervorzuheben ist der 3. Platz in der Doppelwertung von Silvia Muckermann und Michael Holdinghausen. Außerdem spielten Luzian Kurek, Mario Pohl, Christian Büschenfeld, Steffen Michel und als Jugendersatz Dominick Hoffmann und Marcus Stegemann.

 

Die 5. Mannschaft trübte leider die Erfolgsbilanz des TTC Lorchhausen. Aufgrund von Aufstellungsproblemen musste die Mannschaft nach 2 Spielen in der Rückrunde zurückgezogen werden.

 

In der Sommerpause wurde traditionell der Rheingau-Taunus-Pokal ausgespielt. Der TTC Lorchhausen meldete eine Mannschaft und wurde mit einer recht erfolgreichen Sommerrunde belohnt.  Zum Schluss belegte man abermals einen guten 4. Platz. Für Lorchhausen spielten Markus Strauch, Mario Kneissl, Gregor Baier und Kai Herrmann sowie die Nachwuchsspieler Bernhard Weiler, Marcus Stegemann, und Dominick Hoffmann.

 

Zum Beginn der Rückrunde gab es dann einen kleinen Aufreger der besonderen Art. Unser Pressewart Matthias Ott erdreistete sich eigenmächtig Prognosen über das Abschneiden der Mannschaften in seiner Saisonvorschau aufzustellen, was in einigen Mannschaften zu aufgeregten Diskussionen führte. Aber, Spaß beiseite, einige selbst hochgegriffen Vorgaben werden nun zur Saisonhalbzeit noch erheblich übertroffen.

 

Die Vorrunde der Saison 2010/2011 gestaltete sich für unsere 1. Mannschaft erwartungsgemäß schwierig. Leider konnte man die Euphorie der letzten Saison nicht in die Bezirksoberliga mitnehmen. Zur Zeit belegt man den vorletzten 11. Tabellenplatz mit 2 Punkten Rückstand auf den rettenden 10. Platz in der Tabelle. Die Spieler Gregor Baier, Kai Herrmann, Markus Strauch, Mario Kneissl, Klaus Weiler und Detlev Pohl belegten folglich  keine besonderen Platzierungen in der Einzelwetung und selbst in den Doppeln konnte man keine Akzente setzen. Vielleicht ist ja mit etwas Glück und dem nötigen Kampfgeist ein Klassenerhalt noch zu realisieren.

 

Die Zweite legte eine zufriedenstellende Vorrunde hin und steht mit 15:7 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz der Bezirksklasse Süd 2. Der neu in die Mannschaft gekommene Marcus Stegemann konnte sich leider noch nicht an das hohe Leistungsniveau der Bezirksklasse gewöhnen. Ihm wünschen wir für die Rückrunde den Durchbruch in dieser Klasse. Die anderen Stammspieler, Tobias Michel, Jan-Peter Gödel, Viktor Kröger, Peter Breitscheidt und Steffen Ziesen sind jedoch weiterhin die Garanten für einen der vorderen Tabellenplätze.

 

Vor der Runde hätte wahrscheinlich niemand gewettet, dass unsere 3. in der Kreisliga eine so hervorragende Rolle spielt. Die Mannschaft belegt mit 16: 6 Punkten den 3. Tabellenplatz. Man darf gespannt sein, ob diese tolle Leistung auch in der Rückrunde bestätigt werden kann.

Thomas Weiler belegt mit 40 Punkten einen respektablen 5. Platz in der Einzelwertung und auch Christian Weiler sei erwähnt, er belegt mit 27 Punkten den 11. Platz und ist bester Spieler im hinteren Paarkreuz. Des Weiteren spielen Anja Hoffmann, Markus Breitbach, Wolfgang Nentwig und Mario Pohl in der Überraschungsmannschaft.

 

Die 4. Mannschaft steht mit 7:15 Punkte auf dem 7. Tabellenplatz. Leider ist die Abstiegsgefahr noch nicht gebannt, da man lediglich 3 Punkte Abstand auf einem Abstiegsplatz hat. Besonders ärgerlich ist die Tatsache, dass man 5 Spiele mit 7:9 verlor, wobei die außergewöhnliche Schwäche im Abschlussdoppel entscheidend sein dürfte.

Die Akteure der 4. sind: Jürgen Dreis , Matthias Ott, Silvia Muckermann, Kai Winkel, Steffen Michel, Luzian Kurek und Michael Holdinghausen.

 

 

Die abermals neu formierte 5. Mannschaft spielt in der 3. Kreisklasse als Vierermannschaft und belegt mit 14: 2 Punkten den 2. Tabellenplatz. Ronnie Golowacz und Christian Büschenfeld belegen den 3. und 4. Platz in der Einzelwertung. Die beiden werden durch die reaktivierten Sven Weiler und Simon Ottes, Altmeister Berthold Pohl, den z.Z. verletzten Matthias Abel und Jürgen Weiler komplettiert.

 

Die Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen wurden am Freitag, den 10.12.2010, dem Vorabend der Kreispokalendrunde ausgetragen. Der Vereinsmeister wurde im doppelten – KO - System ausspielt. Thomas Weiler wurde Vereinsmeister vor Steffen Ziesen und Anja Hoffmann.  Alle anwesenden, auch die ausgeschiedenen, hatten viel Spaß und brachten dem Bier, den Würstchen sowie dem Spundekäs viel Beachtung entgegen.

 

Die dritte Mannschaft qualifizierte sich für die Pokalendrunde in Lorchhausen. Leider konnte sie trotz des Heimvorteils  keine nennenswerten Erfolge erzielen.

 

Da unsere Schulturnhalle wegen des massiven Wassereintritts am Flachdach gesperrt ist, werden wir unsere  Heimspiele der Rückrunde nicht in der gewohnten Umgebung austragen können. Ich hoffe, dies wird uns keine entscheidenden  Nachteile bringen so dass wir auch weiterhin auf hohem Niveau unserem Sport nachgehen können.

 

Ich hoffe keine wichtigen Ereignisse vergessen zu haben und wünsche allen Spielerinnen und Spielern ein erfolgreiches Jahr 2011.

 

 

14.01.2011      Jürgen Dreis / 1. Vorsitzender

 

Hallenzeiten

Dienstag 19.30-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)               Samstag 11.00-13.00 Uhr Nachwuchstraining 
Mittwoch 16.00-17.00 Uhr  Leistungsgruppe Nachwuchs   Samstag 13.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 16.00-17.30 Uhr Bambinis und Nachwuchs   Sonntag 10.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 18.00-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)