Sportbericht 2012

Geschrieben von Anja Hoffmann. Veröffentlicht in Sportberichte

Sportbericht 2012

zur Generalversammlung am 11.01.2013

 

 

In sportlicher Hinsicht gabt es im Jahr 2012 nur Gutes zu Berichten,

es kam sogar zu unerwarteten Höhenflügen unserer 5.Mannschaft,

die im Pokalwettbewerb über sich hinauswuchs, dazu später mehr.

 

Überschattet wurde das abgelaufene Jahr weiterhin durch die Renovierung

der Lorcher Schulturnhalle, die sich inzwischen schon über zwei Jahre hinzieht, was unseren Verein in seiner Leistungsfähigkeit weiterhin stark einschränkt.

Im Bereich der Erwachsenen wird dies relativ gut kompensiert. Im Nachwuchs-bereich wird die Misere jedoch in der nächsten Zeit sichtbar werden da wir jetzt schon zwei Jahre kaum neue Kinder und Jugendliche für unseren Verein begeistern konnten. Hier werden wir, nach der hoffentlich baldigen Rückkehr in unsere Turnhalle, verstärkt tätig sein müssen um den Fortbestand des Vereins zu sichern und unser Leistungsniveau aufrecht erhalten zu können.

 

 

Von der Rückrunde der Saison 2011/2012 ist folgendes zu berichten.

 

Eine Anmerkung: bei den angegebenen Leistungszahlen handelt es sich wieder, um die „alte“ Leistungszahl im 3:1 / 2:1 bzw. 2:2 Modus die vom Tischtenniskreis Rheingau-Taunus veröffentlicht wird.

 

Die erste Mannschaft belegte mit 19:25 Punkten den 7. Tabellenplatz in der Bezirksliga Süd Gr.1. Dies ist nicht unbedingt zufriedenstellend, betrachtet man jedoch den Saisonverlauf, dann war in dieser Spielzeit keine bessere Platzierung möglich. Gregor Baier wurde mit der Leistungszahl von 43 Punkten 12. der Einzelwertung, im Doppel belegte er gemeinsam mit Tobias Michel den 9. Platz. Der Mannschaft gehörten noch Markus Strauch, Mario Kneissl, Kai Herrmann und Detlev Pohl an.

 

 

Die Zweite belegte mit 20:24 Punkten ebenfalls den 7. Tabellenplatz in der Bezirksklasse Süd Gr.1. Klaus Weiler belegte mit 65 Punkten den 5. Tabellenplatz der Einzelwertung. Jan-Peter Gödel erreichte mit 43 Punkten den 13. Platz in der Tabelle. In der Doppelwertung belegten Jan-Peter Gödel und Steffen Ziesen den 4. Platz. Der Mannschaft gehörten noch Viktor Kröger, Peter Breitscheidt, Christian Weiler und als Jugendersatz Dominick Hoffmann und Bernhardt Weiler an.

 

 

 

 

Die 3. Mannschaft spielte eine ausgeglichene Saison und belegte mit 20:20 Punkten den 6. Tabellenplatz.

Thomas Weiler wurde mit 52 Punkten 9. in der Einzelwertung, Anja Hoffmann wurde mit 30 Punkten noch 18. Außerdem spielten Markus Breitbach, Kai Winkel, Mario Pohl, Matthias Ott und als Jugendersatz Markus Thewes.

 

 

Die 4. Mannschaft spielte wieder mal nach einer schlechten Vorrunde eine gute Rückrunde und sicherte sich mit 17:19 Punkten den 7. Tabellenplatz in 1. Kreisklasse West. In der Einzelwertung konnte sich keiner der Akteure bzw. Akteurin hervortun. Im Doppel belegten Jürgen Dreis und Marcus Stegemann den 6. Platz. Der Mannschaft gehörten noch Silvia Muckermann, Michael Holdinghausen, Luzian Kurek, Wolfgang Nentwig, Sascha Schernus und als Jugendersatz Jasmin Hoffmann an.

 

 

Die 5. Mannschaft zeigte sich als erfolgreichste Herrenmannschaft und wurde mit 32:0 Punkten ungeschlagen Meister in der 3. Kreisklasse.

Ronnie Golowacz wurde mit 40 Punkten zweiter, Steffen Michel mit 37 Punkten dritter, Sven Weiler mit 22 Punkten sechster und Christian Büschenfeld mit 20 Punkten siebter der Einzelwertung. Auch im Doppel dominierte man die Klasse.

Ronnie Golowacz und Steffen Michel gewannen die Doppelwertung, Sven Weiler und Christian Büschenfeld wurden dritte. Bei Bedarf wurden die vier Stammspieler noch durch unseren Altmeister Berthold Pohl verstärkt.

Bei der abschließenden Meisterschaftsfeier im Kesselflicker wurde gemeinsam mit den Sympathisanten der Mannschaft kräftig gefeiert.

 

 

Wie bereits erwähnt hat sich die Fünfte auch im Pokalwettbewerb sehr überzeugend geschlagen.

Nachdem man sich bereits im Dezember 2011 beim Kreispokal für den Bezirkspokal in Königstein qualifizierte dominierte man auch diese Veranstaltung und schlug im Endspiel die Mannschaft von Königstein II

mit 4:2 Punkten. Bezirkspokalsieger wurden Ronnie Golowacz, Sven Weiler und Christian Büschenfeld. Hierdurch qualifizierte man sich dann für den Hessenpokal in Selters beim TTC Eisenbach.  Hier musste man sich der Mannschaft vom TSV Bromskirchen II sehr knapp mit 3:4 Punkten im Halbfinale geschlagen geben. Es spielten Ronnie Golowacz, Christian Büschenfeld und der reaktivierte Markus Mayer, der für den verletzten Sven Weiler kurzfristig einsprang.

 

 

 

Dass man in die gehobene Welt des Tischtennis vorgedrungen war machte sich dann vor und während des Turniers bemerkbar. Unerwartet wurden die Tischtennisschläger der Spieler auf Herz und Nieren geprüft. Der Zustand, die Freigabe der Beläge und sogar die Ausdünstungen des Belagklebers wurden peinlichst genau vor und auch nach den Spielen durch die Schiedsrichter geprüft. Der Schläger von Christian Büschenfeld wurde aufgrund eines Loches im Belag (Größe nicht bekannt) eingezogen. Der Schläger von Ronnie Golowacz war dann aber der Hammer. Beim Prüfen der Ausdünstungen des Belagklebers wurde ein Wert von 63 ppm nachgewiesen.Erlaubt sind zur Zeit

 3 ppm. Dies bedeutet eine über 20-fache Überschreitung des Grenzwertes. Es liegt die Vermutung nahe, dass die Schiedsrichter den Spieler am liebsten in Handschellen aus der Turnhalle abgeführt hätten. Aber Spaß beiseite,

die Fünfte musste dann mit zwei noch vorhandenen Schlägern abwechselnd weiterspielen, es gipfelte dann darin, dass einer dieser Schläger dann auch noch für eine Nachkontrolle nochmals eingezogen und überprüft wurde. Das Spiel wurde dann mit viel Geduld dank fairer Gegner ordentlich zu Ende gespielt.

Es sei noch angemerkt dass bei diesem Turnier eine höherklassige Mannschaft fast alle Schläger eingezogen bekam und dadurch kampflos abschenken musste und ohne ein Spiel gemacht zu haben nach Hause fuhr.

 

 

In der Sommerpause wurde traditionell der Rheingau-Taunus-Pokal ausgespielt.

Der TTC Lorchhausen meldete wieder eine sehr erfolgreich spielende Mannschaft und erreichte auch in diesem Jahr das Endspiel. Leider verlor man relativ deutlich mit 1:6 im Finale gegen Hallgarten. Lediglich Markus Thewes spielte an diesem Tag über seine Verhältnisse und gewann sein Einzel. Des Weiteren spielten im Endspiel Markus Strauch, Kai Herrmann und Dominick Hoffmann.

 

 

Zum Ende der Saison 2011/2012 wechselte überraschend Tobias Michel den Verein und verließ uns in Richtung VFR Wiesbaden.

Da wir in der Saison 2012/2013 keine Jugendmannschaft mehr stellen konnten, wechselte Jasmin Hoffmann in die Mädchenmannschaft von RW Biebrich.

Dieser Wechsel wurde auch vom TTC Lorchhausen begrüßt, da Jasmin hierdurch leistungs- und altersgerecht eingesetzt werden kann.

 

 

 

 

 

 

Zur Saison 2012/2013 kehrte der Routinier Klaus Weiler in die erste Mannschaft zurück. Mit 15:9 Punkten belegt man den 4. Tabellenplatz nach der Vorrunde. In der Besetzung Gregor Baier, Markus Strauch, Klaus Weiler, Mario Kneissl, Detlev Pohl und Kai Herrmann spielt die Mannschaft die erwartete Rolle im vorderen Tabellendrittel der Bezirksliga.

 

 

Die 2. Mannschaft hat sich neu formiert. Die beiden Jugendlichen Dominick Hoffmann und Bernhard Weiler wurden für den Einsatz der Bezirksklasse freigeholt. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten werden sie sicherlich bald ihre Stärken ausspielen und zu tragenden Spielern der Mannschaft werden. Aus der dritten kam auch noch Thomas Weiler zurück und verstärkte das Team. Zum Abschluss der Vorrunde liegt man mit 12:10 Punkten auf einem guten 5. Tabellenplatz. Die Mannschaft spielt mit Jan-Peter Gödel, Thomas Weiler, Viktor Kröger, Steffen Ziesen, Dominick Hoffmann und Bernhard Weiler.

 

 

Zufrieden kann man auch mit dem Abschneiden der dritten Mannschaft sein. In der Kreisliga belegt man mit 13:9 Punkten den 6. Platz. Hier gibt es Luft nach oben da man punktgleich mit dem Viertplazierten ist. Markus Thewes, der ebenfalls freigeholt wurde, hat sich in die Mannschaft integriert. Auch von ihm ist für die Zukunft mit einer Steigerung zu rechnen. Außerdem spielen Anja Hoffmann, Peter Breitscheidt, Markus Breitbach, Matthias Ott und Kai Winkel.

 

 

Schon fast Traditionell kann man den schlechten Saisonstart der Vierten nennen. Auch in diesem Jahr ist die Mannschaft in der 1. Kreisklasse nur langsam in Fahrt gekommen. Zum Ende der Vorrunde belegt man dann mit 8:10 Punkten immerhin den 7. Platz mit enorm viel Spielraum nach oben, da der Tabellendritte gerade mal 2 Punkte entfernt ist. Es spielen Silvia Muckermann, Sascha Schernus, Wolfgang Nentwig, Michael Holdinghausen, Jürgen Dreis, Steffen Michel und Marcus Stegemann.

 

 

Die 5. Mannschaft startet in der neuen Saison wieder als Sechsermannschaft in der 2. Kreisklasse. Mit der Vorrunde können die Akteure mehr als zufrieden sein, man belegt mit 11:9 Punkten einen sehr guten 5. Tabellenplatz. Es spielen Luzian Kurek, Mario Pohl, Ronnie Golowacz, Christian Büschenfeld, Sven Weiler und Markus Mayer. Der ebenfalls freigeholte Felix Berg kam am Anfang nur schwer zurecht, konnte sich dann aber im Laufe der Vorrunde steigern und auch die ersten Erfolge verbuchen. Bei Bedarf wurde die Mannschaft durch Berthold Pohl und Christian Weiler verstärkt. Als Jugendersatz kam Sebastian Mayer zu seinem ersten Einsatz.

 

Die Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen wurden am Freitag, den 14. Dezember 2012 nochmals in Johannisberg ausgespielt. Bei sehr schlechter Beteiligung spielten die 9 Anwesenden den Vereinsmeister im „Ranglisten-Modus, jeder gegen jeden“ aus. Am Ende verteidigte Markus Strauch seinen Titel vor Mario Kneissl und Klaus Weiler.

 

 

 

 

 

Ich hoffe keine wichtigen Ereignisse vergessen zu haben und wünsche allen

Spielerinnen und Spielern ein erfolgreiches Jahr 2013.

 

 

 

 

11.01.2013 Dreis / 1. Vorsitzender

 

Hallenzeiten

Dienstag 19.30-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)               Samstag 11.00-13.00 Uhr Nachwuchstraining 
Mittwoch 16.00-17.00 Uhr  Leistungsgruppe Nachwuchs   Samstag 13.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 16.00-17.30 Uhr Bambinis und Nachwuchs   Sonntag 10.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 18.00-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)