Sportbericht 2016 zur Generalversammlung am 13.01.2017

 

­Bälle, Tische und bizarre Schwingungen aus Hattenheim

Die Überschrift deutet schon darauf hin, was uns neben des Spielbetriebs in der Saison 2015/16 und 2016/17 beschäftigte, hierzu später mehr.

Saison 2015/16 Rückrunde

Bezirksliga – Lorchhausen I

Gregor Baier, Mario Kneissl, Markus Strauch, Bernhard Weiler, Markus Thewes und Kai Herrmann.

Die erste Mannschaft des TTC Lorchhausen belegte in der Saison 2015/16 einen sehr guten 4. Platz in der Abschlusstabelle.

Das Aufeinandertreffen der ersten und zweiten Mannschaft des TTC Lorchhausen konnte die 1. Mannschaft mit 9:4 recht deutlich für sich entscheiden. Mit dem Sieg über Thomas Weiler konnte Ronnie Golowacz, als Ersatzspieler für den angeschlagenen Gregor Baier eine kleine Sensation bewerkstelligen. Über verbale Auseinandersetzungen zwischen beiden Mannschaften kann in dieser Spielperiode nichts berichtet werden.

Meister in der Klasse wurde in diesem Jahr Bad Schwalbach mit 38:2 Punkten.

In der Einzelwertung belegte Gregor Baier einen hervorragenden 5. Platz mit 26:9 Spielen, Mario Kneissl Platz 12, Markus Strauch Platz 22.

In der Doppelrangliste konnte nur ein 6. Platz durch Gregor Baier/ Bernhard Weiler erzielt werden.

Bezirksliga – Lorchhausen II

Jan-Peter Gödel, Michael Hessel, Dominick Hoffmann, Klaus Weiler, Thomas Weiler, Detlev Pohl, Nils Wingefeld.

Eine der schwersten Rückrunden in der Vereinsgeschichte dürfte wohl die zweite Mannschaft des TTC erlebt haben.

Mit 4:36 Punkten wurde die Saison zu Ende gebracht und der Abstieg in die Bezirksklasse besiegelt. Lediglich Detlev Pohl konnte eine positive Bilanz mit 7:3 in der Rückrunde spielen, ansonsten war unsere Mannschaft vom Pech verfolgt und wahrscheinlich irgendwann die Moral gebrochen. Nennenswerte Erfolge in den Einzel und Doppelbilanzen sind nicht zu verbuchen.

Erwähnenswert ist noch das Abschiedsspiel von Jan-Peter Gödel, der den TTC in Richtung VFR Wiesbaden verlassen hat.

Während dieses ominösen Spiels wurde ein Kasten Bier und ca. vier Flaschen Asbach zur Verkostung mit Fleischwurst und Brötchen gereicht. Dies hatte ein neuartiges Verhalten von Zuschauern zur Folge. Allen voran dürfte seit diesem Tag Klaus Weiler wissen, dass man auch mal hacken muss, um ein Spiel zu gewinnen.

Dieser besagte Klaus Weiler lehnte sogar während des Spiels die Anfeuerungsrufe der Zuschauer ab, weil er nicht in der Lage war die Spielinstruktionen in seinem Spiel umzusetzen.

Kreisliga – Lorchhausen III

Eine sehr gute Saison spielte unsere dritte Mannschaft. In der Abschlusstabelle belegte die Mannschaft einen hervorragenden 3 Platz. Die Mannschaft spielte in der Aufstellung Steffen Appel, Anja Hoffmann, Markus Breitbach, Jürgen Schneider, Peter Breitscheidt, Ronnie Golowacz, Mario Pohl.

Steffen Appel belegte in der Spielerrangliste den 3. Platz mit einer Bilanz von 26:6 spielen.

1.Kreisklasse – Lorchhausen IV

Matthias Ott, Michael Holdinghausen, Silvia Muckermann, Steffen Michel, Luzian Kurek und Jasmin Hoffmann.

Genau wie die 3. Mannschaft belegte die 4.Mannschaft des TTC den 3. Platz in der 1. Kreisklasse. Getragen durch eine gute Stimmung in der Mannschaft konnten alle Spieler mit positiven Bilanzen zum erreichten 3. Platz in der Klasse beitragen.

Der Mannschaftsführer Matthias Ott ging mit gutem Beispiel voran und belegte den 2. Platz in der Spielerrangliste. In der Doppelrangliste spielten Wolfgang Nentwig und Silvia Muckerman eine lupenreine Bilanz von 9:1. Insgesamt eine super Mannschaftsleistung. Erfolgreich als Ersatzspieler konnte Jan Breitbach mit einer Bilanz von 2:2 spielen auftrumpfen.

2.Kreisklasse – Lorchhausen V

Kai Winkel, Wolfgang Nentwig, Christian Büschenfeld Jürgen Dreis, Markus Mayer, Sebstian Mayer und Tobias Reichert.

Beflügelt von einer guten Stimmung wurde der 4. Platz in der 2. Kreisklasse erreicht. Hier wäre sicher auch der 3. Platz möglich gewesen, jedoch kam etwas Pech durch eine falsche Doppelaufstellung in Eltville hinzu. Andere knappe Spiele wie in Ramschied konnten nicht zu unseren Gunsten entschieden werden. Letztendlich ist der 4. Platz doch eine bessere Platzierung als erwartet.

In den Einzelbilanzen 3+4 konnten Christian Büschenfeld (16:2) den 1. Platz und Lothar Nies (8:1) den 3. Platz erringen. Sebastian Mayer spielte als Jugendersatz eine beachtliche Bilanz von 3:0 und trug entscheidend zum 4. Platz bei.

Planungen und Veränderungen zur Saison 2016/17

Leider musste der TTC Lorchhausen drei Spielerabgänge vor der neuen Saison verzeichnen bzw. verkraften.

-Jan- Peter Gödel (VFR Wiesbaden)

-Steffen Michel (Eibingen)

-Michael Hessel

Des Weiteren baten die Spieler und Spielerinnen Thomas Weiler und Silvia Muckermann um eine Auszeit. Diese Veränderungen brachten uns in einer erweiterten Vorstandssitzung zu dem Entschluss, nur noch mit vier Herrenmannschaften in die neue Saison zu gehen.

Neu war auch die Tatsache, dass die Zelluloidbälle vom Markt verschwinden oder teilweise nicht mehr bezahlbar sind. Nach Probespielen mit dem neuen Plastikball wurde sich für das Modell Nittaku Premium 40+ entschieden. Dieser neue Plastikball bietet eine Veränderung in den Flugeigenschaften, die einige Spieler mehr oder weniger verspüren.

Die erste Charge neuer Tische (4 Stück) sollten für die neue Saison angeschafft werden. Die Mehrheit bei einer durchgeführten Online-Abfrage entschieden sich für die Tischfarbe Blau. Es wurde das Modell Donic Delhi 25 gewählt. Diese Wahl basiert auf eine Spielplattenstärke 25mm und die geringe benötigte Stellfläche durch das Fahrgestell.

Nach einer Umtauschaktion, verursacht durch eine Fehlbestellung durch meine Wenigkeit, wurden dann die vier Tische angeliefert. Die Flugeigenschaften des neuen Plastikballes sowie der langsamen Tischoberfläche zeichnen sich doch als sehr ungewöhnlich ab.

Ein Verbesserungsvorschlag von Mario Pohl, Bälle und Tische mit Hartwachs zu präparieren, wurde durch den Vorstand erfolgreich abgeblockt. Spaß beiseite, hier steht nun eine Entscheidung für die Zukunft an. In diesem Jahr sollen sechs weitere Tische beschafft werden. Hierbei ist zu bedenken, ob nicht ein schnelleres Tischmodell gewählt werden sollte. Dieses wäre im Punkt der Generalversammlung zu diskutieren.

Saison 2016/17 Vorrunde

Bezirksliga – Lorchhausen I

Die erste Mannschaft geht personell mit einer Veränderung in die Vorrunde. Markus Thewes geht in die zweite Mannschaft und Dominick Hoffmann hoch in die erste Mannschaft des TTC. Lorchhausen I spielt in der Besetzung wie folgt:

Gregor Baier, Mario Kneissl, Bernhard Weiler, Markus Strauch, Kai Herrmann, und Dominick Hoffmann.

Nach der Vorrunde belegt Gregor Baier den 8. Platz der Spielerrangliste, Mario Kneissl den 14. Platz. Eine sehr gute Einzelbilanz spielt auch in diesem Jahr Bernhard Weiler, der 14:4 Spiele aufweist. Das Doppel Gregor Baier/Bernhard Weiler belegte den 3. Platz der Doppelwertung. Tabellenführer in der Spielklasse ist Bernbach mit 24:0 Punkten.

Bezirksklasse – Lorchhausen II

Für die Hinrunde 2016/17 formierte sich eine völlig neue Personal-Konstellation in der zweiten Mannschaft des TTC.

Lorchhausen 2 spielt mit Markus Thewes, Detlev Pohl, Nils Wingefeld, Klaus Weiler, Markus Breitbach, Matthias Ott und Jürgen Schneider.

Mit guter Stimmung erzielte die neue Mannschaft einen hervorragenden 4. Platz in der Hinrundentabelle. Markus Thewes spielte eine klasse Runde. Mit 14:3 Spielen belegt er Rang 3. der Spielerrangliste.

Nils Wingefeld Platz 14 mit 7:2 und Klaus Weiler Rang 18 mit 10:4 Spielen. In der Rückrunde wird Nils regelmäßig spielen. Dies bedeutet, dass ein Spieler in die unteren Spielklassen abgegeben wird. Matthias Ott wird mit einer lkasse Bilanz von 10:4 die zweite Mannschaft verlassen und zukünftig der dritten Mannschaft in der Kreisliga zur Verfügung stehen. Weltklasse haben sich die Spieler Markus Breitbach und Jürgen Schneider in die Bezirksklasse integriert, beide spielen eine ausgeglichene Bilanz.

Kreisliga – Lorchhausen III

Steffen Appel, Anja Hoffmann, Peter Breitscheidt, Mario Pohl, Ronnie Golowacz,Michael Holdinghausen, Kai Winkell.

Lorchhausen 3 belegt in der Vorrundentabelle den 5. Platz. Leider musste ein Spiel aufgrund von Personalmangel abgegeben werden, ansonsten wäre ein Platz unter den ersten dreien möglich gewesen.

Hier wurden drei Ausweichtermine von Ramschied abgelehnt, dies ist fragwürdig. Steffen Appel belegt mit einer Spielbilanz von 13:0 den 2. Rang der Spielerrangliste, Anja Hoffmann Platz 16, Ronnie Golowacz Platz 20 mit 9:3 spielen. In der kommenden Saison wird Wolfgang Nentwig an die 4. Mannschaft abgegeben, da Matthias Ott von der zweiten in die dritte wechselt.

1.Kreisklasse Lorchhausen IV

Luzian Kurek, Christian Büschenfeld, Jasmin Hoffmann, Lothar Nies, Christian Schneider, Tobias Reichert.

Die vierte Mannschaft hat sich vor der Saison für den Verbleib in der 1. Kreisklasse entschieden, um hier sportlich eine Herausforderung zu suchen. Auch mit dem Gedanken, dass ein Abstieg möglich ist. Wie erwartet belegt die vierte den 8 Platz in der Vorrundentabelle, dies bedeutet Relegation.

Einige Spiele gestalteten sich enger als gedacht, so hätte das Spiel gegen Rauenthal unbedingt gewonnen werden müssen. Die Stimmung in der Mannschaft bleibt trotz der Niederlagen gut.

In der Spielerrangliste sind keine nennenswerten Platzierungen. Hier ist bei allen noch Luft nach oben.

An diesem Punkt kommen wir zum Abschluss noch einmal zur Überschrift zurück: „Bizarre Schwingungen aus Hattenheim.“

Die vierte Mannschaft hätte am 26.11.2016 regulär ihr Auswärtsspiel in Hattenheim gegen Hattenheim 2 bestritten. Dieses Spiel wurde jedoch am Dienstag davor durch Werner Göllner wegen Personalmangel abgesagt.

Herr Göllner überlegte es sich aber am nächsten Abend anders und wollte doch gerne spielen. Leider standen uns aufgrund der frühzeitigen Absage für diesen Termin nur drei bis vier Spieler zur Verfügung und somit lehnten wir ab. Das Spiel wurde als nicht angetreten für unsere vierte gewertet.

Nach viel E-Mailverkehr mit dem Klassenleiter Klaus Weiler ging Werner Göllner letztendlich an das Sportgericht. Das Sportgericht entschied, dass das Spiel in dem Zeitraum bis 20.01.2017 gespielt werden muss.

Klaus Weiler, in seiner ehrenamtlichen Funktion als Klassenleiter, trifft das Urteil am meisten, da er in diesem Urteil zum Hauptschuldigen ernannt wird. Er hätte diese Entscheidung aufgrund von Befangenheit nicht treffen dürfen, weil er dem TTC Lorchhausen als Vereinsmitglied zugehörig ist. Klaus Weiler als Klassenleiter sowie der TTC Lorchhausen haben Einspruch gegen das Urteil eingelegt. Die Entscheidung bleibt abzuwarten. 

 

Vereinsmeisterschaften 2016

Sieger im Doppel wurden Ronnie Golowacz / Jürgen Schneider.

Die Meisterschaft im Einzel holte, wie auch im Vorjahr, Bernhard Weiler.

 

Ich wünsche alle Aktiven und Mitgliedern eine erfolgreiche Rückrunde und bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit.

 

 

Hallenzeiten

Dienstag 19.30-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)               Samstag 11.00-13.00 Uhr Nachwuchstraining 
Mittwoch 16.00-17.00 Uhr  Leistungsgruppe Nachwuchs   Samstag 13.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 16.00-17.30 Uhr Bambinis und Nachwuchs   Sonntag 10.00-22.00 Uhr Heimspiele
Freitag 18.00-22.00 Uhr Erwachsene (+Hobby)